Vergewaltigung

Sexuelle Gewalt: Hitchcock unter Verdacht

In ihrer Autobiografie beschuldigt Tippi Hedren („Die Vögel“) Alfred Hitchcock, sie sexuell belästigt zu haben. Da ist der Kult-Regisseur nicht der einzige. Sexuelle Gewalt hat in Hollywood eine lange Tradition – bis heute. Korrespondentin Christiane Heil über alte & neue Skandale. Und ein Milieu, das schweigt.

Rainer Wendt: "Die Täter lachen über uns!"

Der Polizeigewerkschafts-Chef redet Klartext.

Margarete Stokowski: Eine eigene Stimme

Alice Schwarzer über den Essay der 30-Jährigen.

Sieben Jahre Haft für Bamberger Chefarzt

Der Bamberger Chefarzt (Foto li), der zwölf Frauen betäubt und missbraucht hat, muss sieben Jahre in Haft. Ein ähnlicher Fall wurde jetzt packend verfilmt. „Im Namen meiner Tochter“ erzählt den spektakulären Fall des Franzosen André Bamberski, der den Arzt, der seine Tochter betäubte und tötete, entführen ließ.

Die desaströsen Folgen des Falles Kachelmann

Alice Schwarzer: 1. Ja, ich würde heute mancher vergewaltigten Frau raten, nicht anzuzeigen. 2. Nein, ich habe noch nie behauptet, Kachelmann sei ein Vergewaltiger. Kachelmann triumphiert zu unrecht. Die Zweifel bleiben. Und damit auch das Recht des mutmaßlichen Opfers, seine eigene Version der Nacht zu behaupten.

Ex-Freundin von Kachelmann verurteilt!

Sie habe Kachelmann „wahrheitswidrig beschuldigt“, befand das Oberlandesgericht Frankfurt und verurteilte Claudia Dinkel zu 7.000 Euro für Kachelmanns Gutachten. Claudia Dinkel geht nun ihrerseits in die Offensive. Das Urteil des „rein männlich besetzten Senats“ sei ein „Justizskandal“. Sie will weiter kämpfen.
Mehr zum Thema

Neue Kommentare

AnnaK22. Februar 2017

Opfer sollen nicht mehr Opfer heißen

Wie kann frau so zynisch sein? Unglaublich, aber im Zeitalter alternativer Fakte…

Sissi22. Februar 2017

Opfer sollen nicht mehr Opfer heißen

Ich kann das ein bisschen nachvollziehen was Mithu Sanyal meint. Es geht darum, …

happy22. Februar 2017

Opfer sollen nicht mehr Opfer heißen

Leider ein Trend, der in den letzten Jahren vermehrt zu beobachten ist: Begriffe…

kira m.22. Februar 2017

Trudeau auf Deutschland-Visite

Nur eine Minderheit, Sven? @Sven: Daß nur eine Minderheit der Männer das Prost…

Gabypsilon22. Februar 2017

Trudeau auf Deutschland-Visite

wirst Du für Deutschland nicht finden, weil es keine gibt. Abolitionistinnen w…

Emma Ausgaben

Forschen!

Für deine Arbeit oder zum Vergnügen.

Der FrauenMediaTurm

Der FrauenMediaTurm (FMT) ist ein Informationszentrum zur Geschichte der Emanzipation, ein Hort des lebendigen Gedächtnisses. Ohne Geschichte keine Zukunft. Die Bestände sind digital erschlossen und auf mehreren Wegen recherchierbar.

Der EMMA-Lesesaal

Alle EMMA-Ausgaben, von 1977 bis 2012, können gratis gelesen werden: im digitalen EMMA-Lesesaal. Ein Pionierprojekt von EMMA in Kooperation mit dem Hochschulbibliothekszentrum NRW und dem FrauenMediaTurm.
Zum EMMA-Lesesaal.