Vergewaltigung

Gina-Lisa zu 20.000 Euro verurteilt!

Das Berliner Amtsgericht hat Gina-Lisa Lohfink wegen „Falschaussage“ zu einer 20.000 Euro-Strafe verurteilt. Ein fatales Signal an Opfer von Sexualgewalt. Im Fall Gina-Lisa sind sich zwei Welten begegnet: Die einer Frau, die gelernt hat, gefällig zu sein – und die von Männern, für die Frauen nur Objekte sind.

Ein sinnvolles und ein sinnloses Gesetz

Warum das System der Sexualgewalt unteilbar ist.

Gina-Lisa: Heißt „Hört auf!“ auch Nein?

Heute soll das Urteil im Prozess gegen Gina-Lisa Lohfink fallen. Wieder rufen solidarische Frauen zum Protest gegen die „Rape Culture“ auf. Zum ersten Mal demonstrieren Frauen bei einem Vergewaltigungs-Prozess. Fast wären die Proteste allerdings gesprengt worden – von selbstgerechten „Feministinnen“.

Prozess gegen Kachelmann-Freundin

Am 14. Juli geht am Oberlandesgericht Frankfurt der Prozess gegen Claudia D. weiter. Es geht um eine Klage von Jörg Kachelmann gegen seine Ex-Freundin. Er verlangt von der „Falschbeschuldigerin“ und „rachsüchtigen Lügnerin“ (Kachelmann bzw. seine Anwälte) die Rückerstattung von über 13.000 Euro Gutachter-Kosten.

Alice Schwarzer: Helle und dunkle Stunde

Das System der Sexualgewalt ist unteilbar. Wir können nicht gegen Vergewaltigung sein und für Prostitution. Plädoyer für das Ende der Schizophrenie. Ein Schulterschluss der Frauen erzwang die Reform des Vergewaltigungsgesetzes. Die Mittäterschaft von Frauen verhinderte die Reform des Prostitutionsgesetzes.

Eine Revolution fĂĽr die Frauen!

Nein heiĂźt jetzt endlich Nein! Es ist ein historischer Moment. Alle 601 Abgeordneten stimmten dafĂĽr. Dank des Schulterschlusses der Politikerinnen von Union und SPD. Und auch "Grabschen" und Gruppengewalt sind von nun an strafbar. Nur die GrĂĽnen und Die Linke enthielten sich bei Letzterem. Warum?
Mehr zum Thema

Neue Kommentare

Angelika Mallmann29. September 2016

Ex-Freundin von Kachelmann verurteilt!

Sie sagen es selbst: Wir wissen nicht, was passiert ist. Genau das ist der Punkt…

Kalimohan29. September 2016

Ex-Freundin von Kachelmann verurteilt!

Das darf so natürlich nicht weitergehen. Ein Unrechtsurteil gegen das (mutmaßl…

Saschme29. September 2016

Ex-Freundin von Kachelmann verurteilt!

Was aber, wenn Sie tatsächlich die Vergewaltigung vorgetäuscht hat. Diese Sich…

Henrik29. September 2016

Ex-Freundin von Kachelmann verurteilt!

Erstaunlich wie sehr sich gewisse Individuen als Opfer einer ganz, ganz grossen …

ModernTimes29. September 2016

Ex-Freundin von Kachelmann verurteilt!

Was ist eigentlich an "im Zweifel für den Angeklagten" so schwer zu verstehen, …

Emma Ausgaben

Forschen!

Für deine Arbeit oder zum Vergnügen.

Der FrauenMediaTurm

Der FrauenMediaTurm (FMT) ist ein Informationszentrum zur Geschichte der Emanzipation, ein Hort des lebendigen Gedächtnisses. Ohne Geschichte keine Zukunft. Die Bestände sind digital erschlossen und auf mehreren Wegen recherchierbar.

Der EMMA-Lesesaal

Alle EMMA-Ausgaben, von 1977 bis 2012, können gratis gelesen werden: im digitalen EMMA-Lesesaal. Ein Pionierprojekt von EMMA in Kooperation mit dem Hochschulbibliothekszentrum NRW und dem FrauenMediaTurm.
Zum EMMA-Lesesaal.