Vergewaltigung

Über die Würde des (weiblichen) Menschen

Alice Schwarzer über den Fall Gina-Lisa Lohfink und die Fragen, die sich aus dem Umgang mit dem mutmaßlichen Opfer für alle Frauen ergeben. Noch nicht einmal jede 100. Vergewaltigung führt in Deutschland auch zur Verurteilung des Täters. Aber warum gerade in Berlin noch seltener?

Sexuelle Gewalt: Proteste allerorten

420 Slips – die einen blutrot, die anderen weiß und blutgetränkt - liegen auf dem Sand von Rios Copacabana. Ein stiller Protest gegen das Schweigen. In Brasilien werden alle drei Tage 420 Frauen vergewaltigt, klagt die Menschenrechtsorganisation „Rio de Paz“, die die Aktion initiiert hat.

Das deutsche Recht schützt Vergewaltiger

Gina-Lisa Lohfink ist vor aller Augen vergewaltigt worden, sagt sie. Dafür soll sie jetzt Strafe zahlen. Wegen "Falschbeschuldigung" ihrer Vergewaltiger. Denn "Nein heißt nicht Nein". Der bento-Kommentar weist darauf hin, dass von 135 Anschuldigungen wg. Vergewaltigung 1 falsch sei - in den Medien stellt sich das genau umgekehrt dar.

Sexualgewalt: Nein heißt Nein!

Der Fall Gina-Lisa Lohfink scheint grotesk. Aber er ist kein Einzelfall. Hier zeigt sich einmal mehr, wie entrechtet Opfer sexueller Gewalt in Deutschland sind. Bisher zumindest. Denn eine Reform des § 177 steht an. Dann heißt Nein endlich Nein. Um das zu erreichen, brauchte es eine bewährte Strategie.

Sexualstrafrecht: Heißt Nein bald Nein?

Jetzt sind selbst die Fraktionsvorsitzenden Kauder und Oppermann dafür. Und Natalia Wörner. Wird Justizminister Maas seinen Gesetzentwurf nachbessern? Nach massivem Protest von Frauenorganisationen und den Parlamentarierinnen aus CDU und SPD scheint die Zeit jetzt reif für das Prinzip „Nein heißt Nein“.

Karina M. verzweifelt am Recht

31 Jahre Vergewaltigungen: Freispruch für den Vater.
Mehr zum Thema

Neue Kommentare

maxima81. Juli 2016

Stillen: Ja oder Nein?

Und da sind sie wieder, die vielzitierten zickigen Weiber. Während Männer Jahr…

Ostara1. Juli 2016

Stillen: Ja oder Nein?

Zumal ich definitiv kein Kind kriegen möchte, weiß ich nicht um die gesunden M…

ModernTimes1. Juli 2016

Stillen: Ja oder Nein?

untereinander allzu sehr in den Vordergrund stellen. Es ist immer eine Frage der…

CIm1. Juli 2016

Stillen: Ja oder Nein?

Warum ist das so?" -- Wie Arthur Schopenhauer schon wusste .... und der Islam es…

Chris_SSS1. Juli 2016

Fall Gina-Lisa: Der letzte Tropfen!

Um es nochmals klar zu stellen: Ich bin nicht generell gegen die Einführung ein…

Emma Ausgaben

Forschen!

Für deine Arbeit oder zum Vergnügen.

Der FrauenMediaTurm

Der FrauenMediaTurm (FMT) ist ein Informationszentrum zur Geschichte der Emanzipation, ein Hort des lebendigen Gedächtnisses. Ohne Geschichte keine Zukunft. Die Bestände sind digital erschlossen und auf mehreren Wegen recherchierbar.

Der EMMA-Lesesaal

Alle EMMA-Ausgaben, von 1977 bis 2012, können gratis gelesen werden: im digitalen EMMA-Lesesaal. Ein Pionierprojekt von EMMA in Kooperation mit dem Hochschulbibliothekszentrum NRW und dem FrauenMediaTurm.
Zum EMMA-Lesesaal.