Der Fall Woody Allen

Anzeige

Artikel zum Thema

Meine Existenz stand auf dem Spiel

Ronan Farrow erzählt, wie lebensbedrohlich die Enthüllung des Weinstein-Skandals für ihn war. Und wie verzweifelt er war. In seiner Dankesrede für den „Reporterpreis“ sprach der Held, der die MeToo-Bewegung ausgelöst hat, über seine schwere Zeit davor.

"Reporterpreis" in Berlin to Ronan Farrow

Alice Schwarzer in her laudation for the unveiler of the Weinstein-case: „I don't know of nobody else in the world to whom I would rather present this award today!“ In front of 450 journalistis Farrow thanked for the price and encouraged his collegues, not to be intimidated and fight for the truth.

Ronan Farrow & Alice Schwarzer

Er löste mit seinen Enthüllungen über Weinstein die MeToo-Bewegung aus. Der Sohn von Woody Allen hat noch eine Rechnung offen. Für seine Schwester. Am 3.12.2019 verlieht Alice Schwarzer Ronan in Berlin einen Journalistenpreis für "investigative Recherche". Hier der Wortlaut ihrer Laudatio.

Adoptivtochter Dylan: Zu zerbrechlich?

Als sie sieben Jahre alt war, hat ihr niemand geglaubt. Sie hat 20 Jahre geschwiegen. Jetzt geht die 32-jährige Dylan Farrow (Foto) wieder an die Öffentlichkeit. Sie klagt die Weggucker und Komplizen im Fall Woody Allen an.

Woody Allen: So war es wirklich

Dieses Foto zeigt eine nur scheinbar lässige, glückliche Familie. Fünf Jahre später wird alles hochgehen. Gründe? Für die gibt es handfeste Beweise. Manche Medien tun bis heute so, als sei schwer zu durchschauen, was wirklich in der Familie passiert ist. Dabei gibt es Gerichtsurteile, Zeugen und Opfer.

Dylan klagt ihn an, seit 28 Jahren

Sie hat erstmals im Alter von sieben darüber gesprochen. Über den Missbrauch, den der Kinderarzt angezeigt hatte - nicht ihre Mutter Mia Farrow. Der Staatsanwalt hat ihr geglaubt, aber auf ein Verfahren verzichtet, wegen "der Zerbrechlichkeit" des Mädchens. Nach 20 Jahre Schweigen klagt Dylan jetzt wieder an.
Mehr zum Thema