Ethik

Anzeige

Artikel zum Thema

"An mir klebt ein Preisschild!"

Am 21. November fand im tschechischen Parlament eine internationale Konferenz zum Thema Leihmutterschaft statt. Auf ihr sprach auch Olivia Maurel. Sie wurde von einer Leihmutter in den USA geboren. Das beschäftigt sie ihr ganzes Leben. Warum Maurel heute eine der vehementesten Stimmen gegen Leihmutterschaft ist.

Leihmütter - Die Ware Kind

In der Ukraine kann jedeR ein Kind kaufen, ab 39.000 Euro, sogar Pädokriminelle. „Leihmutterschaft ist Menschenhandel“ – sagt die EU. In Deutschland wird hinter den verschlossenen Türen der Ampel über die Legalisierung diskutiert. Wie kann das sein? Alles über die Kundschaft, die Lobby - und die Leihmütter im EMMA-Dossier.

"Ich hätte beinahe ein Kind gekauft"

Homosexuelle Männer gehören für Leihmutter-Agenturen zur „Goldenen Kundschaft“, besonders für Firmen, die in den USA sitzen. Mirko Hüttner hatte die Absicht, zusammen mit seinem Lebensgefährten, das Kind einer Leihmutter zu kaufen. Doch er entschied sich dagegen.

Leihmutterschaft: Bald legal?

Jeder kann ein Kind kaufen. In der Ukraine geht das bereits ab 39.000 Euro. „Leihmutterschaft ist Menschenhandel“ – sagt die EU. Nicht erst, nachdem ein Ring auf Kreta aufgeflogen ist. Weltweit formiert sich Widerstand gegen den Kindkauf. Warum also diskutiert die Ampel über eine Legalisierung für? Die Hintergründe.

Leihmütter: Skandal auf Kreta

30 schwangere Frauen wurden bei einer Razzia auf der griechischen Insel entdeckt. Sie kamen aus armen Verhältnissen aus Ost-Europa und wurden von einem Menschenhändlerring als Leihmütter ausgebeutet. Ihr Lohn: 9.000 Euro. Der Verkaufspreis des Kindes: 120.000 Euro. Nie war so klar: Leihmutterschaft ist Prostitution.

Unethische Ethikkommissionen

Eigentlich sind sich Politik und VerbraucherInnen einig. Alle wollen mehr Tierwohl, eine artgerechte Haltung und möglichst keine Tierversuche. Warum kommen hier aber keine Reformen auf den Weg? Die Philosophin Mara-Daria Cojocaru hat Ethikkommissionen beigewohnt. Nun weiß sie, wo der Hase im Pfeffer liegt.
Mehr zum Thema