Frieden

Anzeige

Artikel zum Thema

Der Offene Brief – die Chronik

Noch nie hat ein Offener Brief solche Wellen geschlagen. Alice Schwarzer erzählt, warum sie die Initiative ergriff – und was dann passierte. Über tausend Anrufe in der EMMA-Redaktion, Kritik in den Medien und aufschlussreichen Umfragen. Und wie der Brief Millionen Menschen eine Stimme gab.

Frieden und Gerechtigkeit

Dieser Appell einer UN-Gruppe widerlegt die zentralen Argumente für eine Fortführung des Krieges Punkt für Punkt als faktisch falsch. Wie kann es sein, dass so viele Medien wie PolitikerInnen solche Stimmen einfach nicht hören wollen?

Mitgefühl und Analyse

Sage und schreibe 300.000 Menschen haben seit dem 29. April den Offenen Brief unterschrieben! Und es gibt einen Meinungsumschwung: 68 Prozent sind überzeugt, dass der Krieg nur durch Verhandlungen beendet werden kann. Doch nehmen Medien und Politik diese Stimmung in der Bevölkerung ernst genug? Alice Schwarzer zur aktuellen Lage.

Der Offene Brief an Kanzler Scholz

28 Intellektuelle und KünstlerInnen schreiben einen Offenen Brief an Kanzler Scholz. Sie befürworten seine Besonnenheit und warnen vor einem 3. Weltkrieg. Der vollständige Brief hier. Ebenso die Gesamtliste der ErstunterzeichnerInnen. Ab sofort kann jede und jeder unterzeichnen!

Alice Schwarzer: Frieden jetzt!

Warum müssen täglich mehr Menschen sterben und Städte zerstört werden - wenn ein Kompromiss unvermeidlich ist? Warum wird der nicht jetzt gemacht? Und was ist mit den zwangsrekrutierten Männern zwischen 18 und 60? Und den flüchtenden Frauen und auf sie lauernden Menschenhändlern?

Über Krieg & Kompromiss

Auf beiden Seiten sterben Zehntausende. Städte werden dem Erdboden gleichgemacht. Wie lange noch? Wann endlich wird geredet statt geschossen? Wie tapfer die kleine Ukraine auch sein mag, letztendlich kann sie Russland nicht besiegen. Und die Nato kann nicht eingreifen, denn das hieße: Weltkrieg.
Mehr zum Thema