Gerechtigkeit

Anzeige

Artikel zum Thema

Serpil Temiz Unvar: Sie kämpft weiter

Ihr Sohn wurde vor einem Jahr bei dem rechtsextremen Attentat in Hanau ermordet. Seither kämpft die Mutter gegen Rassismus. Wer ist diese Frau? Lange hatte Serpil Temiz Unvar die Diskriminierung stillschweigend hingenommen. Damit ist nun Schluss. Sie geht in die Offensive.

Wie eine zweite Vergewaltigung

Im deutschen Strafrecht spielen Opfer ­keine Rolle, im Fokus stehen die Täter. Reporterin Rita Knobel-Ulrich über Fälle, die das Vertrauen in den Rechtsstaat erschüttern.

Eine Jesidin wundert sich …

… über das zweierlei Maß für die Männer des IS und die Frauen. Düzen Tekkal fordert gleiche Strafen für die Täterinnen. Denn die IS-FRauen waren alles andere als passiv.

"Ich klage den IS an!"

"Das hier ist der Nürnberg-Moment des UN-­Sicherheitsrates – seine Chance, auf der richtigen Seite der Geschichte zu stehen" – Die Rede von Amal Clooney vor dem UN-Sicherheitsrat am 23. April 2019. Neben Clooney sitzt Nadia Murad.

Ein Marsch für Adalet: Gerechtigkeit!

Oppositionsführer Kilicdaroglu lief zu Fuß von Ankara nach Istanbul, um gegen Erdogans Unrechtsregime zu protestieren. Zehntausende schlossen sich an. Zunächst verspottet, wurde dieser „Adalet Yürüyüsü“ – der Marsch für Gerechtigkeit - zu einer mächtigen Demonstration gegen die Erdogan-Diktatur.

Lena Dunham: Warum ich Hillary Clinton wähle!

Das "Girl" Number One in Amerika ist ein überzeugter Hillary-Fan. Dunham, selbst Opfer sexueller Gewalt, findet, dass Hillary Cinton den Präsidenten-Job besser machen wird als jeder andere. Wegen der scheinbar kleinen politischen Schritte, die für die Amerikanerinnen von so großer Bedeutung sind.
Mehr zum Thema