Geschlechtsidentität

Anzeige

Artikel zum Thema

Keine Rüge für „transphobe“ EMMA

TransaktivistInnen forderten vom Presserat, EMMA für ihren Bericht über die grüne Bundestagsabgeordnete Tessa Ganserer zu rügen. Doch daraus wurde nichts. Einstimmig befand der Beschwerdeausschuss, dass es an dem Artikel nichts zu rügen gibt. Es gebe „keine pauschalen und abwertenden Äußerungen über Transpersonen“.

Kathleen Stock: Realität & Ideologie

Die britische Philosophie-Professorin ist von Trans-Aktivisten aus dem Job gemobbt worden. Jetzt ist ihr Buch „Material Girls“ auf Deutsch erschienen. Darin erklärt sie, warum das biologische Geschlecht sehr wohl zählt und Simone de Beauvoir nicht als Kronzeugin für die Transideologen taugt.

Offener Brief an Sven Lehmann

Stefanie Moers hat eine 18-jährige Tochter – und macht sich Sorgen über die Identitätsverwirrung der jungen Mädchen. Sie hofft auf Unterstützung. Von Beruf ist Stefanie „Medienkompetenz-Trainerin“. Sie weiß, was Medien & Politik anrichten können – wie groß die Ratlosigkeit im Bereich der Sexualität ist.

Identitätsdebatte: FLINTA* statt Frau

"Ist Frau zum Problem geworden?", das fragt sich die Wienerin Gertraud Klemm. Sie sorgt sich, dass wir Frauen unsichtbar werden. Ein Beitrag zum identitätspolitischen Ballett im Feminismusdiskurs.

Basel will die Frauen abschaffen!

Die Schweiz hat seit Jahresbeginn den Geschlechterwechsel per Sprechakt ab dem 16. Lebensjahr möglich gemacht. Und schon steht in Basel eine neue fragwürdige Reform an: ein Gleichstellungsgesetz, das von den Geschlechterkategorien Mann und Frau "befreit" werden soll. Die Drei kämpfen dagegen die Streichung der Frauen an.

Therapeutin Albert: So viel Körper-Hass!

Die Jugendtherapeutin Monika Albert sieht in ihrer Praxis viele Mädchen und Jungen, die sich „falsch“ fühlen. Sind die wirklich „trans“? Albert fragt: Was ist hier falsch? Die Körper dieser Jugendlichen oder die Rollenklischees, mit denen sie zu kämpfen haben?
Mehr zum Thema