Humor

Dasisnix, beim Teutates!

Zu seinem 60. Geburtstag hat der neue Asterix endlich eine weibliche Hauptfigur. Aber ist Häuptlingstochter Adrenaline wirklich eine „Greta bei den Galliern“? Leider nicht, findet EMMA-Redakteurin Chantal Louis. Dabei gibt es doch sogar ein feministisches Vorbild: „Feminax & Walkürax“ von Franziska Becker.

Nuhr in EMMA

Wir lieben Greta! Und wir lieben Dieter Nuhr! Wo ist der Widerspruch? Die eine klärt auf über Klimawandel. Der andere klärt auf via Humor. Shitstorm wegen eines Witzes über Greta. Geht‘s noch, Leute?! Greta ist doch nicht heilig. Hier schreibt der Kabarettist in EMMA wider die political correctness.

Franziska Becker wird 70

Gern wird sie das nicht. Aber ihr Leben hat sich bisher gelohnt. So muss es weitergehen! Happy Birthday, liebe Franziska! Franziska ist in Mannheim geboren und aufgewachsen. Julia Giertz über Beckers Weg: vom zeichnenden Kind bis zur Hauscartoonistin von EMMA.

Charlie Hebdo meets Franziska Becker

Chefredakteur Riss hat das Massaker überlebt. Er schreibt, warum die „Moral-Kapos“ und die „Links-Islamisten“ nicht weniger gefährlich sind als die Terroristen. Satire, antworte der Franzose dem Deutschen Augstein, kennt keine „Großen“ oder „Kleinen“. Sie kennt keine Herren - nur Dummheit, Mittelmäßigkeit und Feigheit.

Anna Mateur: Die Anarchistin

Sie ist weder Kabarettistin noch Comedian. Doch sie gehört zu Deutschlands lustigsten Menschen auf der Bühne. Als Frau sprengt sie jedes Klischee. Die in Dresden geborene Anna Maria Vogt ist mit dieser Mischung aus grandioser Körpersprache und entwaffnender Komik im Osten längst Kult.

Gabriele Möller-Hasenbeck: Geht’s noch?!

Der Skandal ist nicht die Frau auf der Bühne, die sich über die Scherze in Sachen Doppelnamen nicht totlachen konnte. Der Skandal ist die Karnevalsgesellschaft und der WDR. Denn die reagierten so gar nicht komisch. Wo bleibt da der Humor, liebe Kölner?
Mehr zum Thema

Anzeige