Islam, Islamismus

“Nützliche Idioten des politischen Islam”

Liberale MuslimInnen sind entsetzt über die Frankfurter Ausstellung „Contemporary Muslim Fashions“, die die Verhüllung von Frauen feiert. Hier ihre Stimmen. (Ex)MuslimInnen von Lale Akgün bis Abdel-Hakim Ourghi werfen den Ausstellungsmachern “Naivität” und “Anbiederung an den politischen Islam” vor.

Protest gegen Kopftuch-Ausstellung!

Während die Frauen im Iran unter Einsatz Ihres Lebens gegen den Kopftuchzwang kämpfen, findet in Frankfurt eine Ausstellung statt, die den Schleier verharmlost, ja propagiert. Vor dem Kopftuchzwang geflüchtete Iranerinnen sind empört. Für sie ist eine solche Ausstellung zynisch. Sie schreiben einen Offenen Brief an den Direktor.

Werbeausstellung fürs Kopftuch ...

... in einem städtischen Frankfurter Museum. Der Protest ist heftig. "Die Veranstalter verkaufen sich für Geld an die Modeindustrie und die Islamisten", klagt Seyran Ateş. Recht hat sie. Die Modeindustrie schielt auf den internationalen Markt - wo Millionen Frauen Zwangsverschleiert werden. Die Ausstellung ist ein Skandal!

Iran: Die Bilanz von 40 Jahren Gottesstaat

Ein Land befindet sich am Abgrund.

Die Verantwortung der KulturrelativistInnen

So wird islamistische Propaganda leicht gemacht.

Bibiana Steinhaus hat die Hosen an

Das iranische Staatsfernsehen kippte das Bundesligaspiel zwischen Bayern München und Augsburg, weil der Schiedsrichter eine Frau war und Shorts trug. Nackte Knie, nackte Arme, unbedecktes Haar – das war schon zu viel für die Sittenwächter in der Regie. Zum Ärgernis der iranischen Fußball-Fans.
Mehr zum Thema

Anzeige