Istanbul-Konvention

Anzeige

Artikel zum Thema

10 Jahre Istanbul-Konvention - und nun?

Kein Grund zum Feiern. Weltweit explodiert die Gewalt gegen Frauen - auch in Deutschland. Das zeigt der aktuelle Jahresbericht des Hilfetelefons "Gewalt gegen Frauen". Welche Bedeutung die Istanbul-Konvention hat, und was passiert, wenn die Türkei austritt, darüber berichtet die Deutsch-Türkin Necla Kelek.

Das Sofa-Gate

Präsident Erdoğan verweist die EU-Chefin Ursula von der Leyen bei Spitzentreffen in Ankara aufs weit entfernte Sofa. Die Hand musste er ihr auch nicht geben. Corona. Diese Provokation setzt nach dem Rückzug Erdoğans aus der Istanbul-Konvention für Frauenrechte noch eins drauf. Passt.

Geburt: Tatort Kreißsaal

Die "Roses Revolution" ist eine weltweite Aktion gegen Respektlosigkeit und Gewalt in der Geburtshilfe am 25. November. Betroffene legen Rosen an Orten nieder, an denen sie Gewalt während der Geburt erlebt haben. Denn Gewalt unter der Geburt ist ein Tabuthema. Christina Mundlos (Foto) über den Tatort Kreißsaal.

Pandemie Männergewalt

Männergewalt ist noch viel gefährlicher als Corona – und fordert ein Vielfaches an Opfern. Die Corona-Krise zeigt nur zugespitzt, was alltäglich los ist in der häuslichen Quarantäne von Frauen und Kindern.

Und was passiert in Deutschland?

Bisher nicht genug. Kleine verlorene Frauengruppen gehen auf die Straße. Für Kanzlerin Merkel war die Gewalt gegen Frauen bisher kaum Thema. Dabei sind die Zahlen identisch mit Frankreich: Mindestens 147 Frauen wurden 2017 von ihren eigenen Männern ermordet. Und die Frauenhäuser sind überfüllt.

Sexualstrafrecht: Nein heißt Nein? Nein!

Das Bundeskabinett hat heute den Entwurf zum Sexualstrafrecht gebilligt. Das ist erstaunlich. Denn er verstößt gegen den Beschluss des CDU-Bundesvorstands. Der wollte das Prinzip „Nein heißt Nein“ im Gesetz verankern. Die CDU/CSU-Fraktion will jetzt „im parlamentarischen Verfahren auf Änderungen drängen“.
Mehr zum Thema