Köln

Bitte kein rosa Puscheldesign!

In Köln ist das erste Mal der Gender-Design-Award verliehen worden, u.a. an die geniale Foto-Guerilla-Aktion "Image_Hack" (Foto). Warum braucht es den Award? Weil männliche Designer aus jeder Waschmaschine einen Porsche machen. Das sagt die Design-Expertin Uta Brandes, eine der Initiatorinnen des Preises.

Die Würde der Frau ist unantastbar!

Wenige Tage nach Silvester starten Kölner Fraueninitiativen eine Plakataktion. Und sie fragen: Was ist eigentlich mit der tagtäglichen Gewalt gegen Frauen? Seit den sexuellen Attacken am Hauptbahnhof sei Gewalt gegen Frauen zwar endlich Thema. Doch um Pornografisierung oder Häusliche Gewalt gehe es immer noch nicht.

Silvester: Geht Ideologie vor Realität?

Alice Schwarzer: Wieder mal soll nicht gesagt werden, wer die (potenziellen) Täter waren. Nämlich polizeibekannte „nordafrikanische Intensivtäter“, kurz „Nafris“. Das Vorgehen der präventiv handelnden Kölner Polizei sei rassistisch gewesen, befand Grünen-Chefin Peter. Über die Frauen, die effektiv geschützt wurden, verlor sie kein Wort.

Polizeichef teilt Attentats-These

Der Kölner Polizeipräsident bestätigt die These von Alice Schwarzer: Die Silvester-Attacken waren eine neue Form politischer Attentate. Im Kölner Stadtanzeiger debattieren Jürgen Mathies und Alice Schwarzer über das Versagen der Polizei und die wahren Motive der Täter.

Schwarzer zieht Bilanz: Ein Jahr danach

In den vergangenen Monaten ist die Wahrheit über die Silvester-Nacht Stück für Stück ans Licht gekommen. Aber immer noch nicht ganz. Eines ist inzwischen klar: Auch die Polizei selbst hat in großem Ausmaß versagt.

Dyke March: Für lesbische Sichtbarkeit!

Lesben legen los! In gleich drei deutschen Städten marschieren die homosexuellen Frauen am Vorabend des CSD auf eigenen Frauenmärschen. Denn sie wollen nicht länger unsichtbarer Teil der „Schwulenparade“ sein. Ihr Motto: „Für mehr lesbische Sichtbarkeit und Lebensfreude!“
Mehr zum Thema

Anzeige