Mädchenbildung

Anzeige

Artikel zum Thema

Mathilde F. Anneke: Revolutionärin an alle Fronten

Sie war eine der ersten Feministinnen in Deutschland und kämpfte für die „Befreiung des Weibes“, als das geradezu unerhört war. Nun jährt sich ihr Geburtstag zum 200. Mal. Ihre Geburtsstadt Sprockhövel feiert die Frauenrechtlerin einen ganzen Monat lang.

Margot Käßmann über Luther

Die Luther-Botschafterin erinnert an Reformatorinnen.

Lehrerinnen: verspottet & unterschätzt

Sie sind die Pionierinnen der Emanzipation.

Malala Yousafzai, die Aktivistin

Sie ist das Symbol für den Widerstand der Frauen gegen die mörderischen Gottesstaatler. Jetzt erhält Malala Yousufzai (17) in Oslo den Friedensnobelpreis. Vor der Verleihung erklärte sie, sie wolle als "Premierministerin meinem Land dienen". Gemeinsam mit ihr wird der indische Kinderrechtsaktivist Kailash Satyarthi ausgezeichnet.

Friedensnobelpreis für Kailash Satyarthi

Der indische Kinderrechtler hat den Preis zusammen mit Malala bekommen – und genauso wie sie verdient. Die Zustände in Indien sind katastrophal. Mädchenbildung ist die beste Garantie für Emanzipation und Wohlstand in einer Gesellschaft – und gegen den Wahnsinn der islamistischen Terroristen.

Friedensnobelpreis für Malala!

Vor zwei Jahren jagten ihr die Taliban auf dem Weg zur Schule eine Kugel in den Kopf. Heute erhält die erst 17-Jährige den Friedensnobelpreis. Damit setzt das Nobelpreiskomitee ein klares Zeichen - gegen die mordenden und frauenversklavenden Terroristen und für Gleichberechtigung.
Mehr zum Thema