Neunzehntes Jahrhundert

Anzeige

Artikel zum Thema

Die Brontë-Schwestern

Über das berühmteste Kleeblatt der Weltliteratur.

DVD-Verlosung: Finding Vivian Maier

Vivian Maier war 40 Jahre lang Kindermädchen in Chicago – und eine beeindruckende Fotografin. Entdeckt wurde ihr fotografisches Werk erst nach ihrem Tod. EMMA verlost bis zum 20. März fünf DVDs der Doku "Finding Vivian Maier". In der aktuellen Ausgabe: Die vergessene Geschichte der frühen Fotografinnen.

Emanzipierte Märchenwelt im 19. Jahrhundert

Dornröschen greift zur Heckenschere! Eine US-Germanistin hat deutschsprachige Märchenerzählerinnen ausgegraben - darunter Katharina die Große (Abb), Frauenrechtlerin Hedwig Dohm oder Romantikerin Bettine von Arnim. Sie alle träumen in ihren Geschichten von einer emanzipierten Welt.

Grimm: Märchenhafte Dämonisierung

In der Urfassung des Märchens musste Schneewittchen keine Hausarbeit für die Zwerge machen. Und auch die (Stief)Mütter waren keinesfalls immer stolz und böse. Was die Gebrüder Grimm aus den Volkssagen machten.

Bettine von Arnim: Der Königinsohn

Dieses tragische Märchen schrieb die Romantikerin Bettine von Arnim - 1785 geboren in Frankfurt, 1859 gestorben in Berlin - im Jahr 1808. Es zieht hinab in die Abgründe des Frauseins. Lest selbst!

Frauenberuf: Hallo, ist da das Fräulein vom Amt?

Wer weiß im Zeitalter des Handys noch, dass einst beim Telefonieren immer ein fremdes Fräulein in der Leitung war? Der Job war Anfang letzten Jahrhunderts ein heiß begehrter Modeberuf. Für Marcel Proust waren Telefonistinnen "ironische Furien" oder "kluge Jungfrauen". Ob er sich wohlwollend oder bissig äußerte,
Mehr zum Thema