Präsidentschaftswahl

Anzeige

Artikel zum Thema

Der neue Mann an der Macht

Die Franzosen haben sich für den 39-jährigen Emmanuel Macron entschieden. Seine Antrittsrede war ungewöhnlich bescheiden. Im Stil gleicht Macron der von Marine Le Pen verteufelten Merkel. Nun kommt es darauf an, das Land, in dem jedeR Dritte Rechts gewählt hat, zu versöhnen.

Marine Le Pen und das Betreuungsgeld

In Frankreich, wo am 6. Mai die Entscheidung zwischen Hollande und Sarkozy fallen wird, gibt man sich überrascht darüber, dass Marine Le Pen als dritte aus der Wahl hervorging. Die Tochter des langjährigen Leaders des Front Nation (FN) hat mit 18 % mehr Stimmen geholt, als ihr Vater je erreicht hatte (2002: 16 %)

Alice Schwarzer: Hillary greift nach den Sternen!

Alice Schwarzer über die Kandidatin, die alle antifeministischen Klischees der Welt kassiert - und die gegen die Karikatur eines Machos antritt. Ihre Mutter war im Waisenhaus und ein Dienstmädchen. Ihr Ehemann war Präsident. Und sie hat schon vor 56 Jahren nach den Sternen gegriffen.

Sie haben Trump an die Macht gebracht!

Die Angry White Man, die wütenden weißen Männer. Sie sind schon länger im Visier besorgter ForscherInnen in den USA. Und jetzt sind sie angekommen. Im Weißen Haus. Eine Nahaufnahme der Anhänger von Trump. Die Globalisierung und der Feminismus machen ihnen zu schaffen. Und jetzt schlagen sie mit Wucht zurück.

Siri Hustvedt: Ich habe große Angst

Sonia Mikich (Foto li) traf die Schriftstellerin in New York und sprach mit ihr über die bevorstehenden Wahlen. Hustvedt wählt Clinton – und ärgert sich über die Klischees. Das Gespräch der WDR-Chefredakteurin ist Teil der langen USA-Nacht in der ARD von Sonntag auf Montag: „Wie ticken die Amerikaner?“ Wir sehen, wie zerrissen das Land ist.

Trump: Wieso sind wir überrascht?

Alice Schwarzer über die Gründe, aus denen eher noch ein Donald Trump Präsident werden konnte als eine Hillary Clinton. Das sind nicht nur die Angry White Men schuld. Sie ist im Schlamm versunken. Und war vogelfrei. Für alle. Die Frau, die seit Jahrzehnten Männerjobs macht – aber dabei immer „ganz Frau“ bleiben soll.
Mehr zum Thema