Presse

Apropos: Sexistische Werbung

Werbung und Medien beeinflussen sich gegenseitig - und treiben es immer toller. Über den Kampf von Feministinnen gegen erniedrigende Frauenbilder: vom Stern-Prozess 1978 bis zum geplanten Gesetz gegen sexistische Werbung 2016.

Freispruch für Strauss-Kahn!

Der Ex-IWF-Chef und Beinahe-Präsident Dominique Strauss-Kahn wurde in Lille von der Anklage der "Zuhälterei" freigesprochen. Das war leider erwartbar. Denn der zuständige Staatsanwalt hatte bereits im Vorlauf das Verfahren gar nicht erst eröffnen wollen. Der Ermittlungsrichter drängte darauf.

Ist etwa der Bauch noch da?

Da lacht Prinzessin Kate – auch wenn der „After-Baby-Body“ noch nicht aussieht wie der „Before-Baby-Body“. Denn nichts fürchten werdende Mütter mehr, als in der Schwangerschaft fett zu werden. Und schlimmer noch: nach der Geburt fett zu bleiben. Es ist in, schwanger zu sein, aber bloß nicht so auszusehen.

Alice Schwarzer aus Paris über das Attentat

Frankreich steht angesichts des Anschlags auf Charlie Hebdo unter Schock. Denn ermordet wurden nicht nur zwölf Menschen. Ausradiert wurde die Speerspitze der Meinungsfreiheit. Führt diese Kriegserklärung der Islamisten jetzt zu einer Eskalation? Oder schmiedet die Gefahr alle zusammen? Christen, Muslime, Nicht-Gläubige!

Auf großer Fahrt mit Ursula

Brigitte, Tina & Emma waren dabei auf der Pressereise der Verteidigungsministerin zur Marine, an die Front der Weltkonflikte und Befindlichkeiten der Truppe. Um die "Vereinbarkeit von Beruf und Familie" ging es der Chefin der Berufsarmee. Bettina Flitner flog mit, 12.000 Kilometer, und führte Tagebuch in Bild und Wort.

Russland und der Westen

Die Mehrheit der Deutschen denkt anders über Putin (hier beim 70. Jahrestag der Leningrader Blockade) als die Mehrheit der JournalistInnen & PolitikerInnen. Die Beschönigung der Motive des Westens und die Dämonisierung Russlands stößt auf Kritik, gerade in Deutschland. Und das ist gut so.
Mehr zum Thema

Anzeige