Protest

Anzeige

Artikel zum Thema

Abtreibungsgesetze: 150 Jahre § 218

Am 15. Mai 1871 trat er mit der Reichsgründung in Kraft: der §218. 150 Jahre später kämpfen Frauen in Deutschland immer noch auf das Recht auf Abtreibung. Am Jahrestag fordern sie mit Protestaktionen in über 30 Städten, Abtreibung aus dem Strafgesetzbuch zu streichen. Hier die Geschichte des Paragrafen.

Belarus: Die Rolle der Frauen

Belarus ist wieder in den Medien. Repression bei Olympia und Maria Kolesnikova vor Gericht. Ihre beiden Mitstreiterinnen sind im Exil. Welche Rolle spielen die Frauen beim Aufstand gegen Lukaschenko? Ines Geipel im Gespräch mit Iryna Herasimowitsch.

Maria Kolesnikova vor Gericht

Belarus ist wieder in den Medien. Repression bei Olympia und Kolesnikova vor Gericht. Ihre beiden Mitstreiterinnen sind im Exil. Die Flötistin, die zeitweise in Stuttgart lebte und dort Musik studierte, gilt als eine der drei weiblichen Galionsfiguren des belarussischen Widerstands. - Nachfolgend ein Porträt aus 2020.

Schweden: Den Trans-Train stoppen!

Im liberalen Schweden tobte die Trans-Debatte um falsche Diagnosen und ein neues, skandalöses Gesetz. MedizinerInnen und Eltern liefen erfolgreich Sturm. Auch Transfrau Aleksa Lundberg schlug sich auf die Seite der KritikerInnen und erklärte: „Es läuft etwas grundsätzlich falsch.“

Polen 2021 - tief gespalten

Sie hatten mal das Recht abzutreiben. Das ist 30 Jahre her. Heute spaltet das totale Abtreibungsverbot das Land in zwei erbitterte Lager. Welches wird siegen? Links das fortschrittliche und moderne Polen, mit Regenbogenfahnen an den Fenstern, rechts ein rückwärtsgewandtes Polen mit messianischen Slogans.

„Gott hat kein Geschlecht“

Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) steht beim Frauenaufstand an vorderster Front. Widerstand gegen die Kirchenmänner hat bei der kfd Tradition. Der größte katholische Frauenverband forderte schon in den 1960ern ein neues Scheidungsrecht und 1999 die Priesterweihe für Frauen. Jetzt wird es ernst.
Mehr zum Thema