Protest

Time’s Up: Wehrhafte Frauen

In den USA haben sich die Hollywood-Stars mit Kellnerinnen und Landarbeiterinnen gegen Sexismus verbündet. Was werden sie bei der Oscar-Verleihung tun? Auf der Berlinale jedenfalls macht die Initiative "Nobody's Doll" der Schauspielerin Anna Brüggemann Furore: Schauspielerinnen wollen keine Püppchen mehr sein.

Berlinale: Wir sind keine Puppen!

Pünktlich zur Berlinale hat die Schauspielerin Anna Brüggemann (Foto) die Kampagne „Nobody’s Doll“ gestartet. Im EMMA-Gespräch erklärt sie, was sich ändern muss. „Die Gleichberechtigung ist auf dem Roten Teppich noch nicht angekommen“, sagt sie. 60 Kolleginnen von Katharina Wackernagel bis Anneke Kim Sarnau finden das auch.

Darf man(n) das noch?

Es ist aber auch kompliziert geworden durch die #MeToo Debatte. Für die Männer. Die sind jetzt schwer verunsichert! Schlägt die „Hashtag-Justiz“ wieder zu? Eine Replik von Jochen König.

Oprah: „Die Zeit der Täter ist vorbei!“

Bei den Golden Globes rührte Oprah Winfrey ihre Kolleginnen mit ihrer kämpferischen Rede zu Tränen. Gemeinsam haben sie die Initiative „Time’s up“ gegründet. 13 Millionen Dollar haben die Schauspielerinnen schon gesammelt, um Frauen im ganzen Land bei ihrer Gegenwehr gegen sexuelle Gewalt zu unterstützen.

Iran: „Die Frauen müssen sich vernetzen!“

Die iranische Soziologin Azadeh Kian fragt sich, wo die Frauen sind. Denn ihre Unterdrückung ist das Fundament des Gottesstaates, sagt die Professorin der Universität Paris. Sie weiß, wovon sie spricht.

Iran: Welche Rolle spielen die Frauen?

Eine junge Frau wird zur Ikone der Proteste im Iran. Dabei ist ihr Kampf viel älter als der aktuelle Aufstand. Wer und was steckt hinter diesem Foto? Seit Jahren wehren die zwangsverschleierten und entrechteten Iranerinnen sich gegen das Ayatollah-Regime. Jetzt mischt ihr Protest sich in die allgemeine Revolte.
Mehr zum Thema

Neue Kommentare

ModernTimes22. Februar 2018

Abtreibung: Weg mit § 219a!

Denn sonst gibt es wieder Diskussionen, wo anbieten endet und anpreisen anfängt…

ModernTimes22. Februar 2018

Berlinale: Wir sind keine Puppen!

@ benutzERfrank Niemand möchte strenge Kleider/und Modevorschriften als neue fe…

Sissi22. Februar 2018

Susanne Preusker ist tot

Ich glaube auch nicht an Zufälle. Deshalb hatte Frau Preusker aber nicht selber…

benutzERfrank22. Februar 2018

Berlinale: Wir sind keine Puppen!

Wir wissen es ja aus der Geschichte des Feminismus, ja der Menschheitsgeschichte…

benutzERfrank22. Februar 2018

Berlinale: Wir sind keine Puppen!

"Männer sehen aus wie Menschen, Frauen sehen aus wie Stoffsäcke bzw. wie Barbi…

Emma Ausgaben

Forschen!

Für deine Arbeit oder zum Vergnügen.

Der FrauenMediaTurm

Der FrauenMediaTurm (FMT) ist ein Informationszentrum zur Geschichte der Emanzipation, ein Hort des lebendigen Gedächtnisses. Ohne Geschichte keine Zukunft. Die Bestände sind digital erschlossen und auf mehreren Wegen recherchierbar.

Der EMMA-Lesesaal

Alle EMMA-Ausgaben, von 1977 bis 2012, können gratis gelesen werden: im digitalen EMMA-Lesesaal. Ein Pionierprojekt von EMMA in Kooperation mit dem Hochschulbibliothekszentrum NRW und dem FrauenMediaTurm.
Zum EMMA-Lesesaal.