Rollenverhalten

Anzeige

Artikel zum Thema

Kleine Egoisten: Ich. Ich. Ich.

Ursula von der Leyen: "Ich passe in keine Schublade"

"An mir entzündet sich die Frage: Darf eine Frau mit vielen Kindern erfolgreich im Beruf sein?" sagte Ursula von der Leyen 2006 im Interview mit Alice Schwarzer. Als CDU-Familienministerin war sie die irritierendste Rollenbrecherin im Kabinett - und schrieb mit Elterngeld und Vätermonaten Frauengeschichte. Ein Interview-Auszug.

Ursula von der Leyen: "... und immer das schlechte Gewissen"

Ein Gespräch in ihrem Büro im achten Stock am Berliner Alexanderplatz. Die Ministerin hat eine kleine Verspätung: Sie kommt geradewegs von einer Pressekonferenz wg. der Absetzbarkeit der Kinderbetreuungskosten. Alice Schwarzer spricht mit Ursula von der Leyen über Ess-Störungen, Sexualpolitik bis zur Frauenforschung.

Wir müssen bluffen lernen ...

fordert Annette C. Anton (Foto), wenn es um Frauen, Job und Karriere geht. Das heißt: Frauen sollten einfach zukünftig genau so mittelmäßig, aufgeblasen und von sich überzeugt sein wie die Männer. Dann klappts auch mit der Beförderung.

Lisa Ortgies: Spitzenväter

EMMA Januar/Februar 2006 Lisa Ortgies ortet nach dem bekannten Hausfrauen-Syndrom jetzt das neue Atlas-Syndrom: Darunter leiden Männer, die gar zu viel auf ihren Schultern tragen. Bernd aus Nordrhein-Westfalen ist sich nicht zu schade, seinen blassen Schmerbauch zu entblößen und benutzt einfach sein Sweatshirt

Ingenieurinnen in die Kita!

...fordert Wirtschaftswissenschaftler Oliver Koppel. Denn da fängt das an mit den „Frauenberufen“ und „Männerberufen“. Nach der Grundschule ist es eigentlich schon gelaufen. Koppel ist seit 2005 am Institut der deutschen Wirtschaft in Köln. Seine ­Themen: Innovationsökonomie und technisch-naturwissenschaftliche Berufe.
Mehr zum Thema