Roman

Anzeige

Artikel zum Thema

Liebe Elfriede!

Alice Schwarzer gratuliert Elfriede Jelinek zum 70. Geburtstag. Und sie erinnert sich an frühere Begegnungen, vor allem an ein Gespräch von 1989. Darin redet Jelinek sehr offen über sich, ihr Werk und die Welt. „Ich bin eine Frau mit männlicher Anmaßung“, sagt sie. „Mein Problem ist, dass ich so weiblich bin.“

Dossier Südamerika: Die Stars unter den Autorinnen

In diesem Jahr ist Argentinien der Länderschwerpunkt auf der Buchmesse. Zahlreiche Schriftsteller und auch Schriftstellerinnen reisen an. Und neue Bücher erscheinen. Hier ein Überblick über die schreibenden Frauen in Südamerika. Argentinien wird in diesem Jahr Gastland der Frankfurter Buchmesse sein, und das

Russische Autorinnen: Im Osten nichts Neues?

EMMA September/Oktober 2003 Das ewige Leiden. Das große Herz. Die russischen Autorinnen sind die einzigen, die vom realen Leben erzählen, sagt die Aspekte-Autorin Christine Daum. Ein tiefer Blick in russische Frauen- und Männerseelen. In Russland haben Bücher Erfolg, die von Krankheit, Tod und

Sagenhaftes Island

In diesem Jahr ist Island Ehrengast der Frankfurter Buchmesse vom 12. bis 16. Oktober. In der aktuellen Ausgabe stellt EMMA in einem Island-Schwerpunkt auch die Autorinnen aus dem Land der Elfen, Trolle - und des Feminismus - vor. Hier sind ihre Lesetermine in Deutschland. Yrsa Sigurðardóttir Sie ist im

Zadie Smith: Die Schriftstellerin über starke Frauen

EMMA September/Oktober 2006 Zadie Smith hat einen furchteinflößenden Ruf, ist aber aus der Nähe hinreißend. Ganz ähnlich ist die Mischung in ihrem dritten Roman ‚Von der Schönheit‘. Als ich Zadie Smith zum ersten Mal traf, hätte ich sie beinah übersehen. Sie durchschaute mich allerdings sofort. Es war

Buchpreis für die Deutsch-Ungarin Terézia Mora

Sie kommunizieren erst nach ihrem Tod: Darius, der Mann der sie liebte, aber nicht verstand, und Flora, die verzweifelte, depressive Frau. Mora erzählt uns diese Geschichte in „Das Ungeheuer“. Der Börsenverein ernannte den „tief bewegenden, zeitdiagnostischen Roman“ zum besten deutschsprachigen des Jahres.
Mehr zum Thema