Saudi-Arabien

Anzeige

Artikel zum Thema

Loujain im Hungerstreik

Weil sie gegen das Fahrverbot von Frauen in Saudi-Arabien gekämpft hat, sitzt Loujain al-Hathloul (31) seit fast drei Jahren im Gefängnis. Vor zehn Tagen ist die Menschenrechtlerin in den Hungerstreik getreten. Wird der G20-Gipfel am 21. und 22. November endlich den Blick auf die gefolterten Frauenrechtlerinnen lenken?

Saudi-Arabien: Rahafs Flucht

Rahaf ist in Sicherheit! Am Samstag ist sie am Flughafen in Toronto gelandet. Kanada hat ihr Asyl gewährt. Ein exemplarischer Fall. Rahaf ist vor der Gewalt in ihrer Familie aus Saudi-Arabien geflüchtet. Ihre Strategie wird sehr vielen Frauen, die ihr Schicksal teilen, den Weg bereiten. Denn die Welt war live dabei, als Rahaf am Flughafen in Bangkok von den Behörden gefasst und festgehalten wurde.

Frauen in Saudi-Arabien: Fortschritt oder Backlash?

Frauen in Saudi-Arabien dürfen fortan auch ohne die Erlaubnis ihres männlichen Vormundes einen Pass beantragen und ins Ausland reisen. Was ein Fortschritt! Prinz Muhammad bin Salman verordnet dem Land einen Wandel von oben. Doch gleichzeitig wächst die Angst: viele Kämpferinnen für Frauenrechte sitzen im Gefängnis.

Manal al-Sharif: Abgefahren

Sie setzte sich in Saudi-Arabien trotz Fahrverbot einfach ans Steuer und startete die Kampagne „Women2Drive“. Heute lebt sie im australischen Exil.

Wohin steuert Saudi-Arabien?

Hier Reformen, da Verhaftungen. Die Signale aus dem Golfstaat sind mehr als widersprüchlich. Ist Mohammed bin Salman ein „Modernisierer?“ Denn während der Kronprinz in den USA noch ankündigte, die Frauenrechte stärken zu wollen, werden ausgerechnet die Frauenrechtlerinnen verhaftet, die für seine Reformen gekämpft haben.

Befreit Raif Badawi!

Drei Jahre ist es her, dass der Bürgerrechtler Raif Badawi in Saudi-Arabien zum ersten Mal öffentlich ausgepeitscht wurde – wegen „Gotteslästerung“. Er sitzt immer noch im Gefängnis. Seine Frau Ensaf Haidar und die gemeinsamen Kinder kämpfen im kanadischen Exil für Raifs Freilassung. Alexandra Eul hat sie in Sherbrooke besucht.
Mehr zum Thema