TERF

Anzeige

Artikel zum Thema

Hass-Graffiti: Wer tut sowas?

Die Hauswand des historischen Kölner Bayenturms, in dem unter anderem die EMMA beheimatet ist, ist bedeckt mit dem Graffiti: „EMMA TERFs INS KLO 2.0“ Signiert: TRANS RESISTANCE. Auslöser: Das Buch, das EMMA-Macherinnen gerade herausgeben: „Transsexualität – Was ist eine Frau? Was ist ein Mann?“ (Kiepenheuer & Witsch).

Julie Bindel: Feminismus für alle!

Die britische Journalistin erklärt, warum Feminismus schon immer „intersektional“ war. Und empfiehlt, sich als Beispiel einmal die Prostitution anzusehen. Denn die ist auf Sexismus, Rassismus und Armut aufgebaut. Nur: Warum kritisieren die „intersektionalen“ Feministinnen nicht den Sexhandel, sondern seine Gegnerinnen?

J.K. Rowling: als Hexe verbrennen?

Joanne K. Rowling, Harry-Potter-Schöpferin, hat auf Twitter die Formulierung "Menschen, die menstruieren" scherzhaft kommentiert. Folge: ein Tsunami aus Beschimpfungen und Vorwürfen, sie sei "transphob". Hier erklärt die kanadische Bloggerin Meghan Murphy, was es mit diesem Phänomen der "öffentlichen Hinrichtung" auf sich hat.

Immer mehr Frauen werden Männer

Vor 30 Jahren gab es 3.000 Transsexuelle in Deutschland, heute sind es 24.000. Immer mehr Frauen fliehen in das andere Geschlecht. Warum? Ist es für junge Frauen ein Hype, das Geschlecht zu wechseln, statt die Geschlechterrolle zu sprengen? Und bereuen sie so manches Mal den Schritt?

Butler erhebt "Rassismus"-Vorwurf

Vojin Saša Vukadinović, promovierter Historiker, der zu den ersten Gender Studies-Studierenden in Deutschland gehörte, kritisiert in EMMA scharf die Queer-Szene und die Gender-Studies, für ihn "Sargnägel des Feminismus". Butler reagiert mit dem "Rassismus"-Vorwurf.