Trans Debatte

Anzeige

Artikel zum Thema

Jetzt reicht es: Adieu, LSVD!

EMMA-Redakteurin Chantal Louis ist zusammen mit Alice Schwarzer Herausgeberin des gerade erschienen Buches über Transsexualität. Und sie ist seit 20 Jahren Mitglied im "Lesben- und Schwulenverband in Deutschland" (LSVD). Der diffamiert jetzt das Buch als "gefährlich". Jetzt reicht es ihr. Ein Abschiedsbrief.

Was die Maus noch lernen muss

Was lernen Kinder in der aktuellen „Sendung mit der Maus“? Sie lernen Katja kennen, eine sehr sympathische Transfrau. Aber da war noch was. Die Kindersendung macht nicht nur offensiv Werbung für das Selbstbestimmungsgesetz, sondern auch für Geschlechterklischees aus der Mottenkiste. Klingt komisch, ist aber so.

Hass-Graffiti: Wer tut sowas?

Die Hauswand des historischen Kölner Bayenturms, in dem unter anderem die EMMA beheimatet ist, ist bedeckt mit dem Graffiti: „EMMA TERFs INS KLO 2.0“ Signiert: TRANS RESISTANCE. Auslöser: Das Buch, das EMMA-Macherinnen gerade herausgeben: „Transsexualität – Was ist eine Frau? Was ist ein Mann?“ (Kiepenheuer & Witsch).

Trans-Debatte: Wie rechts ist EMMA?

Nach der Rede von Beatrix von Storch im Bundestag, bei der sie sich auf einen EMMA-Artikel berief, tobt das Netz: EMMA ist rechts! Echt jetzt? Allen, die dieses Klischee verbreiten, um uns zu verunglimpfen und idealerweise mundtot zu machen, sei versichert: Wir kennen das Spiel jetzt seit nun 45 Jahren.

Maya Forstater siegt vor Gericht!

Der britischen Steuerexpertin war gekündigt worden, weil sie das „biologische Geschlecht“ zur „Realität“ erklärt hatte. Sie klagte – und verlor zunächst. Jetzt bekam Maya Forstater in zweiter Instanz doch noch Recht. Das Urteil ist ein Meilenstein: Es schiebt den Sprechverboten in der Trans-Debatte einen Riegel vor.