Transsexualität

Anzeige

Artikel zum Thema

Proteste gegen TERF-Broschüre

Frauenministerin Paus (Foto Mitte) finanziert eine Broschüre, die Kritikerinnen ihres „Selbstbestimmungsgesetzes“ diffamiert. Frauen protestieren mit einem Offenen Brief. Die Initiative „Lasst Frauen sprechen“ wirft der Ministerin vor, die Debatte zu unterdrücken und fordert: „Schluss mit der staatlich geförderten Frauenverachtung!“

Ampel beschließt Trans-Gesetz

Und sie sind auch noch stolz darauf. Dabei ist das Gesetz jugendgefährdend und frauenfeindlich. Doch die fundierte Kritik von ExpertInnen und einschlägige Erfahrungen aus dem Ausland mit solchen Gesetzen spielten für die RednerInnen der Ampel keine Rolle. Nur vier RednerInnen hielten gegen.

England verbietet Pubertätsblocker!

Die englische Gesundheitsbehörde NHS hat den Einsatz von Pubertätsblockern bei sogenannten „Transkindern“ verboten. Worauf wartet Deutschland noch?

Trans- oder homosexuell?

80 Prozent der „Transkinder“ entpuppen sich als homosexuell. Sie medizinischen Eingriffen zu unterziehen, sei die „moderne Version der Konversionstherapie". Das beklagt der kanadische Endokrinologe Roy Eappen. Der selbst homosexuelle Mediziner plädiert gegen Pubertätsblocker und für professionelle Therapien.

Gibt es den falschen Körper?

Oder sind das wahre Problem die falschen Geschlechterrollen? Eine Reflexion von Alice Schwarzer apropos eines STERN-Gesprächs mit zwei Transsexuellen. Der einst „feminine Junge“ und das „burschikose Mädchen“ haben schließlich ihren Körper angepasst. Schwarzer fragt: Warum öffnen wir nicht den Rollenkäfig?

Trans-Gesetz: das Finale?

Wird das sogenannte „Selbstbestimmungsgesetz“ Mitte Januar tatsächlich im Bundestag verabschiedet? Dann wäre der Ampel endgültig nicht mehr zu helfen. Und das Gesetz wäre ja nur die erste Stufe: Abgeordnete Ganserer (hier in Reizwäsche im Familienausschuss) lanciert bereits die Abschaffung der Therapie vor Operationen.
Mehr zum Thema