Transsexualität

Anzeige

Artikel zum Thema

England: Erfolgreich verhindert!

In Großbritannien drohte ein Gesetz pro „Selbstdefinition“. Wie Feministinnen gemeinsam mit Opfern dieser Ideologie die Gefahr noch abwenden konnten. Und wie der High Court ein bahnbrechendes Urteil fällte: Die 23-jährige Keira Bell, der mit 18 die Brüste amputiert wurden, hatte den Staat verklagt.

Zwischen Dysphorie & Rollenbruch

In Deutschland soll nun per Gesetz der Geschlechtswechsel via Sprechakt erlaubt werden. Wo führt es hin, wenn Männer sich einfach „als Frauen definieren“? Nach dem Willen der Grünen sollen schon 14-Jährige auf dem Standesamt ihren Geschlechtswechsel erklären können. Ohne Mediziner oder Psychologen.

Frauen werden abgeschafft!

Joanne K. Rowling erlebt einen Shitstorm nach dem anderen. Der Vorwurf: Eine Radikale Feministin, die Transmenschen ausschließt! Warum die Harry-Potter-Schöpferin die Transbewegung kritisiert und sich für Frauen stark macht.

J.K. Rowling: als Hexe verbrennen?

Joanne K. Rowling, Harry-Potter-Schöpferin, hat auf Twitter die Formulierung "Menschen, die menstruieren" scherzhaft kommentiert. Folge: ein Tsunami aus Beschimpfungen und Vorwürfen, sie sei "transphob". Hier erklärt die kanadische Bloggerin Meghan Murphy, was es mit diesem Phänomen der "öffentlichen Hinrichtung" auf sich hat.

Trans: „Das Gesetz ist ein Desaster!“

Am 7. Mai hat der Bundestag „Konversionsbehandlungen“ verboten, auch für Menschen, die sich für transsexuell halten. ExpertInnen schlagen deshalb Alarm. Denn das Gesetz bedroht all jene TherapeutInnen, die die Motive des „Transitionswunsches“ eines Kindes oder Jugendlichen mit ihnen gemeinsam erforschen wollen.

Brustamputation mit 14?

Mit der geplanten Reform der Leitlinien zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen bahnt sich eine Katastrophe an. Behandlungen, „die darauf abzielen, die sexuelle Orientierung oder selbstempfundene geschlechtliche Identität einer Person zu ändern oder zu unterdrücken“, sollen strafbar sein. Also alles gut?
Mehr zum Thema