Weiblichkeitsideologie

Anzeige

Artikel zum Thema

Hedwig Dohm: Mehr Stolz, ihr Frauen!

Unter den Pionierinnen der historischen Frauenbewegung war sie die brillanteste und tollkühnste Denkerin. Sie hat viele Bücher geschrieben und die schärfsten Sprüche gemacht. Im Denken war sie ihren Mitmenschen um Generationen voraus. Am 1. Juni 2019 jährt sich ihr Todestag zum 100. Mal.

Das mit dem Frauenfußball

In der letzten EMMA-Ausgabe hatten wir einen Kommentar des Chefredakteurs der Rheinischen Post, der uns Emanzen riet: „Entspannt euch“. Hier nun der zweite Text eines Kollegen. Es soll eine Serie daraus werden. Männer: „Was ich immer schon mal in EMMA schreiben wollte.“

Sexualität: Frauen obenauf?

Es kann und darf nicht um neue Normen gehen. Nicht alle Frauen sollen bisexuell oder lesbisch werden. Aber alle Frauen sollen die Möglichkeit haben, bisher Selbstverständliches infrage zu stellen. Und - und das scheint mir das wesentlichste - Frauen dürfen nicht eingeschüchtert bleiben vom Terror der angeblichen

Männersprache - Frauensprache

Mitte der 1970er Jahre war die Studie der damaligen Kunst-Dozentin Marianne Wex über die "Weibliche und männliche Körpersprache als Folge patriarchalischer Machtverhältnisse" für viele ein Augenöffner. EMMA veröffentlichte Auszüge in ihrer Dezember-Ausgabe 1977. Seither ist es nicht nur besser geworden.

Männer müssen nicht schön sein...

… und müssen Frauen schön sein? Die Frage stellt Barbara Sichtermann – und kommt mit ihren Antworten den Geschlechtern auf die Schliche. Die haben, findet sie, noch lange nicht genug erreicht!

Geburtenrate: Das Ende der Mutti-Politik

EMMA Januar 1991 "Warum haben wir so viele Kinder und ihr so wenige?" Die Frage stellt sich uns und unserer Ostberliner Kollegin Gislinde Schwarz. Geraten DDR-Frauen mit ihren Kindern ins Abseits? Erstes Treffen Ostberliner und Westdeutscher Journalistinnen nach der Grenzöffnung. Wir sind neugierig
Mehr zum Thema