Anzeige

Artikel zum Thema

Kate Winslet: Steht zu euren Körpern!

"Frauen, steht zu euren Körpern und Gesichtern!" - diese Botschaft vertritt Kate Winslet. Sie setzte durch, dass die Polizistin, die sie in der Serie "Mare of Easttown" spielt, ihre Falten und ihre Figur behalten durfte. Der Regisseur wollte ihren Bauch bei einer Sex-Szene bearbeiten. Winslet: "Wage es nicht!"

Chloé Zhao: Sie geht ihren Weg

Chloé Zhao ist erst die zweite Frau, die einen Oscar für die "beste Regie" kassierte. Es ist auch ein Oscar für die Ausgestoßenen. Francis McDormand bekam den Oscar als beste Hauptdarstellerin. Sie ist ein Star, der keiner ist - und spielt mit Leidenschaft diese Outsider.

Saoirse Ronan: Wildes Mädchen

Im zarten Alter von 14 trat die Irin an, um Hollywood zu erobern. In ihrem aktuellen Film „Ammonite“ erobert sie das Herz von Kate Winslet. Die unaussprechliche Saoirse (sprich Sörscha) ist bekennende Feministin. Und das bedeutet etwas für Hollywood und sie als Schauspielerin

Der erste deutsche Karikaturenstreit

Die Cartoonistin Franziska Becker ist im deutschsprachigen Raum das erste Opfer eines selbstgerechten Furors im Namen des Islam. Wehret den Anfängen! Becker erhält am 29. Juni den Hedwig-Dohm-Preis in Berlin. Sie hat ihn verdient. Doch es läuft eine Diffamations-Kampagne. Ihr Ziel: Zensur!

Ausgezeichnet: #IchBinKeinFreier

Die Macherinnen der Kampagne lassen die zu Wort kommen, die zu oft schweigen: Männer, die nie eine Frau kaufen würden. Dafür sind sie ausgezeichnet worden. Mit dem 9. Stuttgarter Bürgerpreis, der besonders engagierte, ehrenamtliche Projekte ehrt. Und das zurecht.

Meine Existenz stand auf dem Spiel

Ronan Farrow erzählt, wie lebensbedrohlich die Enthüllung des Weinstein-Skandals für ihn war. Und wie verzweifelt er war. In seiner Dankesrede für den „Reporterpreis“ sprach der Held, der die MeToo-Bewegung ausgelöst hat, über seine schwere Zeit davor.
Mehr zum Thema