Anzeige

Artikel zum Thema

Jean Marc Reiser: Pornograf oder Menschenfreund?

Ist Jean Marc Reiser ein Pornograf oder ein Menschenfreund? Macht er Satire oder griffelt er Schund? Für Reiser-Gegnerinnen sind viele seiner Zeichnungen, wie die aus "Sexdoping", frauenfeindlich. Auch zwei Jugendämter und ein Familienministerium finden sie pornografisch, sie fordern einen eingeschränkten Verkauf unterm Ladentisch.

Silvester: Der zensierte Beitrag

Sie hat Arabistik studiert und 20 Jahre in Islam-Ländern gelebt. Ihr von der „Bundeszentrale für politische Bildung“ bestellter Beitrag wurde abgelehnt. Warum? Hier ist der Text von Hannah Wettig im Original. Reaktion: Die Qualitätskriterien seien nicht erfüllt. Und: Nachbessern zwecklos. EMMA sieht das anders.

Political Correctness in den USA

AkademikerInnen wehren sich gegen Denkverbote.

Debattenkultur in der Szene

Auch "Der Spiegel" kommentiert das Gender-Dossier in EMMA, wirft Alice Schwarzer sprachliche Nähe zur AfD vor und der Kritik an den Gender Studies "Aufgeregtheit". Wie erschreckend die Queer-Szene schon zuvor auf das Buch „Beißreflexe“, auf dem die Gender-Kritik beruht, reagiert hatte, beschreibt hier Hannah Wettig.

Helga Schütz: Im Land geblieben

In der DDR fielen ihre Drehbücher häufig der Zensur zum Opfer. Jetzt feierte die Romanautorin und gelernte Gärtnerin ihren 80. Geburtstag.

www.piratinnen-im-netz.de

EMMA Januar/Februar 2003 Jede dritte Frau ist heute drin. Aber Mädels: Worauf wartet ihr eigentlich, auf Pornojagd zu gehen im Internet? Und auch und vor allem den in der virtuellen Welt grassierenden Sexisten endlich so richtig Beine zu machen! "Sie haben Post". Wenn die freundliche Frauenstimme im Computer
Mehr zum Thema