Ausstellung

Anzeige

Artikel zum Thema

Bettina Flitner: Mein Feind

Bettina Flitners "Rächerinnen" werden als überlebensgroße Fotoskulpturen im Kunstraum Gewerbepark-Süd in Hilden zu sehen sein. Alice Schwarzer eröffnet am Sonntag, den 4.10. die Ausstellung, die in der Vergangenheit viele Skandale auslöste.

Helga Paris: Ihr Blick

Die Ostberliner Fotografin wiederentdeckt! Helga Paris erhält am 12. Januar den Kulturpreis der „Deutschen Gesellschaft für Photographie“ für ihr Lebenswerk.

Ihr Blick auf Menschen

Anja Niedringhaus hat auch im Krieg meist Anderes gesehen als ihre Kollegen. Sie ist keine klassische Kriegsreporterin, sondern eine Menschenseherin. Jetzt ist in Köln ­erstmals eine Retrospektive der 2014 Ermordeten zu sehen. Ihre Kollegin Bettina Flitner hat sich die Bilder genau angesehen.

Mode oder Polit-Instrument?

Nach dem Ende der skandalösen Kopftuch-Ausstellung in Frankfurt mit ihrem einseitigen Begleitprogramm gibt es am 16. Januar eine kontroverse Podiumsdiskussion. Der grüne Stadtverordnete Uwe Paulsen diskutiert mit der algerischen Frauen-Aktivistin Naila Chikhi und Ingrid König, Schulleiterin in einem Brennpunktviertel.

Magdalena Abakanowicz: Aus der Quelle des Lebens

Die Bildhauerin Magdalena Abakanowicz zeigt ihr monumentalen Figuren aus Bronze und Stahl in Düsseldorf. Die Polin ist eine der beindruckendsten Bildhauerinnen. Links steht Magdalena Abakanowicz, 78, im Februar 2001 zwischen ihren in einer Düsseldorfer Kunstgießerei frisch produzierten bronzenen "Big Figures",

Ausstellung: Vive Reiser!

Es ist eine Art Wiedergutmachung, dass diese erste umfassende Retrospektive des 1983 mit nur 42 ­Jahren gestorbenen Jean-Marc Reiser nicht in Frankreich stattfindet, sondern in Deutschland. Denn der 1941 in Lothringen geborene Karikaturist war das Kind einer Putzfrau und eines unbekannten ­Erzeugers, der mit
Mehr zum Thema