Beruf

Tabatabai zu #MeToo: Es geht um mehr!

Sie ist die toughe Kommissarin Mina Amiri in „Letzte Spur Berlin“. Auf der Berlinale diskutiert sie über Sexismus. Im EMMA-Gespräch erklärt sie, was sich ändern muss. In der Film­­­branche. Bei den Männern. Und auch bei den Frauen. Mit ihren Mitstreiterinnen von pro Quote Film hat Tabatabai ein paar ziemlich gute Vorschläge.

Chronik: Die Gegenwehr der Frauen

Die Affäre Weinstein hat eine Tsunami an Protesten ausgelöst. EMMA erzählt, wie die Frauen ihr Schweigen gegen Sexismus gebrochen haben. Von den 1970ern bis heute.

Der Traum vom Beruf der Lehrerin

Als Birgit Oelze aus einer Lehrerinnen-Familie (Foto) das zu hören bekam, dass "Mädchen nicht in den Werkraum gehören", nahm sie das einfach selbst in die Hand. Davon reden ihre ehemaligen Schülerinnen noch heute. Wie so viele Lehrerinnen, hat Birgit Freiräume erkämpft. Denn die Emanzipation, die beginnt schon im Klassenzimmer!

Mit Leidenschaft

Alice Schwarzer hat diesen Text über "Leidenschaft" für eine NDR-Serie geschrieben. Ein Lieblingsthema. Und dabei ist ihr etwas aufgefallen. Was wohl? Dass Leidenschaft für Frauen etwas ganz anderes bedeutet als für Männer. Frauen dürfen nur eine Leidenschaft für die Liebe haben. Hingegen Männer...

Edeltraud Walla: Die Entschlossene

Noch immer werden Frauen für die gleiche Arbeit oft schlechter bezahlt als Männer. Die Schreinermeisterin Edeltraud Walla ist eine dieser Frauen. Sie verdient 1.300 Euro weniger als ihr Kollege. "Ein Skandal, der zum Himmel schreit", findet Walla. Deshalb klagt sie jetzt vorm Bundesverfassungsgericht.

Girlsday: Väter, tut was!

Am 23.4. ist Girlsday. Der kommt aus den USA und heißt „Take Our Daughters To Work“-Day: Nehmt eure Töchter mit zur Arbeit! Also deutsche Väter, wie wär’s? Und überhaupt, die Väter. Immer mehr wollen nicht nur Geldbeschaffer, sondern auch für ihre Kinder da sein. Ob und wie das funktioniert, steht in der nächsten EMMA.
Mehr zum Thema

Neue Kommentare

Emma Ausgaben

Forschen!

Hier kannst du recherchieren. Für deine Arbeit oder zum Vergnügen.

Der FrauenMediaTurm

Der FrauenMediaTurm (FMT) ist ein Informationszentrum zur Geschichte der Emanzipation, ein Hort des lebendigen Gedächtnisses. Ohne Geschichte keine Zukunft. Die Bestände sind digital erschlossen und auf mehreren Wegen recherchierbar.

Der EMMA-Lesesaal

Alle EMMA-Ausgaben, von 1977 bis 2012, können gratis gelesen werden: im digitalen EMMA-Lesesaal. Ein Pionierprojekt von EMMA in Kooperation mit dem Hochschulbibliothekszentrum NRW und dem FrauenMediaTurm.
Zum EMMA-Lesesaal.