Computerspiel

Amokläufer: Die Mädchen abballern

Sven erzählt beeindruckend offen, wie auch er beinahe zum Amokläufer geworden wäre – und wie er es schaffte, doch noch einen anderen Weg einzuschlagen. "Das zentrale Problem", sagt er, "war unsere Erfolglosigkeit beim anderen Geschlecht. Worauf wir einen unbändigen Hass auf Frauen entwickelten."

Prof. Christian Pfeiffer: Ein Recht auf die Wahrheit!

Der Kriminologe beschäftigt sich seit Jahren mit Jugendgewalt und veröffentlichte eine Studie über die Folgen von Computerspielen. Hat bei dem Amoklauf in Winnenden das Motiv Frauenhass eine Rolle gespielt? Es kann kein Zufall sein, dass fast ausschließlich Mädchen das Ziel des Täters waren. Aber leider hat die

Amoklauf: Zu viele Fragen sind offen

Wer war Tim K.? Und warum hat er in der Schule fast nur Mädchen und Frauen erschossen? Diese Fragen stellen sich auch Menschen in Winnenden – obwohl die Parole allzu rasch lautete, es sei besonders taktvoll, die Sache jetzt auf sich beruhen zu lassen. EMMA-Redakteurin Chantal Louis ist nach Winnenden gefahren –

Amoklauf: Hat Tim K. aus Frauenhass getötet?

Alice Schwarzer analysiert die Tat. Motiv: Frauenhass. Und sie fordert eine Erziehung zu mehr Menschlichkeit statt Männlichkeit.

Schule & Gewalt: Wie Jungen zu Killern gemacht werden

Der amerikanische Psychologe Dave Grossman, 43, war Militärpsychologe und Offizier der US-Army. An der Militärakademie Westpoint hat er Soldaten das Töten gelehrt – und den psychologischen Umgang damit. Ziel: keine Schuldgefühle. Nach einem Schulmassaker in seinem Heimatort Jonesboro stieg er aus dem Job aus und

Anzeige