Der Fall Weinstein

Anzeige

Artikel zum Thema

Weinstein: 23 Jahre Gefängnis!

Am 24. Februar wurde er für schuldig befunden. Am 11. März, wurde Harvey Weinstein – der Auslöser der MeToo-Debatte – zu 23 Jahren Gefängnis verurteilt. Ein großer Tag nicht nur für Weinsteins Opfer, sondern für alle Frauen. Warum nicht nur das Urteil gegen den Hollywood-Mogul ein Meilenstein ist, sondern der ganze Prozess.

Ronan Farrow & Alice Schwarzer

Er löste mit seinen Enthüllungen über Weinstein die MeToo-Bewegung aus. Der Sohn von Woody Allen hat noch eine Rechnung offen. Für seine Schwester. Am 3.12.2019 verlieht Alice Schwarzer Ronan in Berlin einen Journalistenpreis für "investigative Recherche". Hier der Wortlaut ihrer Laudatio.

Weinstein-Prozess: „Wir sind stark!“

Während Harvey Weinstein demonstrativ gebeugt ins Gericht rollt, demonstrieren seine Opfer Kampfgeist. Sie fordern „Justice for Survivors!“ „Dieser Tag macht uns bewusst, wie weit wir gekommen sind“, erklärte Schauspielerin Rose McGowan (Foto). Inzwischen gibt es eine weitere Anklage gegen Weinstein.

Weinstein: Anklage wegen Menschenhandel

Es sieht nicht gut aus für Harvey Weinstein. Zu den bereits bestehenden Klagen kommt nun noch eine hinzu: wegen Menschenhandel. Staatsanwalt Vance hatte zunächst verhindern wollen, dass Weinstein überhaupt angeklagt wird. Auch die Zulassung dieser Klage dauerte fast ein Jahr.

"Reporterpreis" in Berlin to Ronan Farrow

Alice Schwarzer in her laudation for the unveiler of the Weinstein-case: „I don't know of nobody else in the world to whom I would rather present this award today!“ In front of 450 journalistis Farrow thanked for the price and encouraged his collegues, not to be intimidated and fight for the truth.

Meine Existenz stand auf dem Spiel

Ronan Farrow erzählt, wie lebensbedrohlich die Enthüllung des Weinstein-Skandals für ihn war. Und wie verzweifelt er war. In seiner Dankesrede für den „Reporterpreis“ sprach der Held, der die MeToo-Bewegung ausgelöst hat, über seine schwere Zeit davor.
Mehr zum Thema