Familienpolitik

Anzeige

Artikel zum Thema

Etwas mit Emanzipation

Habeck ist es nicht geworden – und unglücklich darüber. Aber sie sei eben eine Frau und das gehe vor, erklärte er im Nachhinein. Nur: Geht das auch für die Kandidatin vor? Bisher hat sie sich zum Feminismus noch nicht wirklich geäußert.

Frauen in der Krise: Und was nun?

Was ist aus der System-Relevanz der Frauenberufe geworden? Wie sieht es für Altenpflegerinnen, Mütter und Kulturschaffende wirklich aus? Ein Jahr Corona. Die Pandemie lässt noch immer tief blicken. Frauen zieht sie besonders runter. In EMMA sprechen die Betroffenen.

Greta-Land

In Schweden ist (fast) alles besser. Das findet nicht nur EMMA-Redakteurin Annika Ross, die da gelebt hat. Dass Greta eine Schwedin ist, ist kein Zufall. Sverige, jag Älskar dig - Schweden, ich liebe dich! Von starken Frauen, gerechten Gesetzen, glücklichen Kindern und Trollen.

Mehr Kita-Plätze? Frauen wählen!

Gemeinden, die mehr Frauen in ihren Räten haben, sorgen für eine bessere Familienpolitik, für mehr Kita-Plätze – belegt eine Studie. Na sowas?! Frauen bringen Gemeinden voran. Das Problem: Immer weniger von ihnen wollen in die Kommunalpolitik. Was muss sich ändern?

"Drohungen kommen immer von Männern"

Städte und Kommunen brauchen mehr Frauen in den Räten, und zwar dringend! Zu dem Ergebnis kam jetzt der Deutsche Städte- und Gemeindebund und will das Leitbild "Frauenförderung in der Kommunalpolitik" ausrufen. Oft sind Frauen näher dran am Leben, sehen schärfer, was sich vor Ort bewegen muss.

Rabenvater Staat

Jenna Behrends ist vieles: Juristin, Journalistin, Politikerin, Mutter. Und ­neuerdings auch Buchautorin. Die 29-Jährige stammt aus Niedersachsen, hat in Berlin Jura studiert und ihre Tochter lange allein großgezogen. Für die CDU sitzt sie in der Bezirks­ver­ord­neten­versammlung von Berlin-Mitte. Zu über­regionaler Bekanntheit gelangte Jenna Behrends 2016, als sie die Berliner CDU und deren Vorsitzenden Frank Henkel des Sexismus beschuldigte. Henkel musste sich für anzügliche Bemerkungen entschuldigen und trat wenig später zurück.
Mehr zum Thema