Feministin

Anzeige

Artikel zum Thema

Wie halten Sie das aus, Frau Schwarzer?

Alice Schwarzer hat den zweiten Teil ihrer Lebenserinnerungen geschrieben: von Mitte der 1970er Jahre bis heute. Hier vorab ein Auszug aus ihrem Buch "Lebenswerk", in dem sie Antworten auf die Frage gibt, die ihr bei jeder Veranstaltung gestellt wird. Hier ein Auszug daraus.

Mit Mehltüten gegen Misswahlen!

Großbritannien, 20. November, 1970: "Miss World" soll gewählt werden. Aber: "Miss World" ist ein Objekt des Patriarchats. Also nieder damit! Die Frauen des Women’s Liberation Movement wollen die Wahl torpedieren. Der Film "Miss World" zeigt ein Stück feministischer Geschichte vom Feinsten.

Abigail Disney: Emanzipierte Daisy

Sie ist die Großnichte von Walt Disney kritisiert die Disney-Manager-Gehälter und produziert feministische Filme. Abigail Disney passt so gar nicht in die lustige Welt der Cartoons. Sie setzt lieber Zeichen in der realen Welt. Gegen Harvey Weinstein und Basketball-Ikone Kobe Bryant zum Beispiel.

Die Denkerin, 76

Elisabeth Badinter ist eine der schärfsten Kritikerinnen des Muttermythos – und Mutter dreier Kinder. Und sie ist in Frankreich eine der entschiedensten GegnerInnen der Verharmlosung und Akzeptanz des muslimischen Kopftuches. Auch mit 76 ist die streitbare Denkerin noch immer Avantgarde.

Loujain im Hungerstreik

Weil sie gegen das Fahrverbot von Frauen in Saudi-Arabien gekämpft hat, sitzt Loujain al-Hathloul (31) seit fast drei Jahren im Gefängnis. Vor zehn Tagen ist die Menschenrechtlerin in den Hungerstreik getreten. Wird der G20-Gipfel am 21. und 22. November endlich den Blick auf die gefolterten Frauenrechtlerinnen lenken?

Farahnaz Forotan: Die Kämpferin

Nach der Rückkehr der Taliban sind die Frauenrechte in größter Gefahr. Die afghanische Journalistin riskiert viel und hält mit ihrer Kampagne #myredline gegen. "Meine rote Linie sind mein Stift und meine Meinungsfreiheit. Was ist eure?" fragt sie Frauen im ganzen Land und filmt sie dabei. Doch ihr läuft die Zeit davon.
Mehr zum Thema