Feministin

Irmtraud Morgner in der Lila Villa

Irmtraud Morgner würde es wohl gefallen. Am Freitag und Samstag, dem 24. und 25. August, steht ihre Geburtsstadt Chemnitz ganz in ihrem Zeichen. Morgner (1933-1990) war, neben Christa Wolff, die bedeutendste feministische Schriftstellerin der DDR. Das feiert jetzt das Frauenzentrum Lila Villa.

Janelle Monáe: Die Frau der Stunde

Ihre Mutter arbeitete als Putzfrau in Kansas City – die Tochter ist eine der innovativsten Musikerinnen unserer Zeit. Und sie ist nicht nur Sängerin, sondern auch Schauspielerin. Mit ihren Reden outet sie sich als kämpferische Feministin. Monáe im Interview, über Sexismus, Rassismus und Afrofuturismus.

Helena Bonham-Carter: Die Exzentrikerin

Bei der All-female-Gaunerkomödie „Ocean’s 8“ fällt eine besonders ins Auge: Helena Bonham Carter (Foto re). EMMA hat die Extravagante porträtiert. Die Enkelin einer britischen Frauenrechtlerin ist abonniert auf schräge Rollen. Und die Feministin findet: „Ocean’s 8 hat auch eine politische Botschaft."

Morgan: Sisterhood Is Powerful!

Als junge linke Aktivistin ließ Robin Morgan die Genossen hochgehen: mit ihrer Kampfansage „Goodbye to all that“ (1970) über den Frauenhass in der Linken. Da war sie schon berüchtigt. Sie hatte 1968 den ersten Frauenprotest gegen den Miss-America-Wettbewerb auf die Beine gestellt und die radikal-feministische Gruppe W.I.T.C.H. gegründet.

Germanys most famous women's rights activist

She has spent her life fighting for women's equal rights, writing and publishing the magazine EMMA A look at the life of Alice Schwarzer. (Deutsche Welle). Germany's best known — and most controversial — feminist, as she turns 75.

Alice Schwarzer: Die Rebellin

Was hat Margarete Mitscherlich zur Rebellin gemacht? Was war ihre besondere Rolle in der Psychoanalyse? Und warum ist sie nie erwachsen geworden? Alice Schwarzer würdigte in ihrem Vortrag auf dem Symposium "100 Jahre Margarete Mitscherlich" das Leben und Werk ihrer Weggefährtin und Freundin.
Mehr zum Thema

Anzeige