Frauen im Krieg

„Bring Back Our Girls ist nicht genug!“

Die sexuelle Kriegsgewalt gegen Frauen und Mädchen hat ein neues Stadium erreicht, erklärte UN-Vize-Generalsekretärin Mohammed (Foto) dem UN-Sicherheitsrat. Islamisten nutzten Vergewaltigungen und Versklavung von Frauen als wichtige Einkommensquelle. Sexuelle Gewalt sei das „Herzstück der islamistischen Ideologie“.

Kosovo: „Ich denke an dich!“

5.000 Kleider sind eigentlich zu wenig. Es müssten zehn Mal so viele sein, mindestens. Denn diese Kleider, die in dem Fußballstadion in der kosovarischen Hauptstadt Pristina an langen Wäscheleinen hängen, sollen an Zehntausende Frauen erinnern, die im Kosovo-Krieg vergewaltigt wurden.

100 Jahre Frauenfriedenskongress

Es war eine Weltpremiere: Am 28. April 1915 kamen über 1.000 Frauen aus 13 Ländern zusammen, um den I. Weltkrieg zu beenden. Ihre Beschlüsse sind heute noch visionär. Die Frauen fordern ein Ende der Kriegsvergewaltigungen und die Präsenz von Frauen in den Friedensverhandlungen, sie wollen Abrüstung und pazifistische Kindererziehung.

#ToOurCountries: Syrerinnen fordern Frieden

Das sind Faia (re) und Rihan. Die eine ist 22, die andere 23 Jahre alt. #ToOurCountries heißt ihr Video. Ein You-Tube-Hit, nicht nur in der arabischen Welt. Über einen Million Menschen haben sich den Clip, den sie mit FreundInnen aus dem Irak, dem Libanon und Palästina produziert haben, schon angesehen.

"Sex-Dschihad" an der heiligen Front

Der IS (Islamische Staat) unterwirft und ermordet bei seinem Kreuzzug alle „Nichtgläubigen“. Die Frauen werden versklavt und in den Sex-Dschihad geschickt. In der Frauenbegegnungsstätte Utamara in Kasbach bei Linz sind unter anderem auch Kurdinnen engagiert. Sie haben die nachfolgenden Informationen zusammengestellt.

Gipfel gegen sexuelle Gewalt im Krieg

Es soll die größte Konferenz werden, die jemals zu diesem Thema stattgefunden hat: Der „Global Summit to End Sexual Violence in Conflict“ mit Angelina Jolie. Bis zum 13. Juni geht es um sexuelle Gewalt gegen Frauen und Mädchen in Kriegen und Konflikten. Vergewaltigung als Kriegswaffe. Und: Auswege.
Mehr zum Thema

Anzeige