Frauenfreundschaft

Anzeige

Artikel zum Thema

Meine beste Feindin - alles "Schmarrn"?

Kein Artikel hat so viele kontroverse Reaktionen ausgelöst wie dieser. Thema: Frauenfreundschaften. Alles Schmarrn oder aufwühlende Lektüre? Die Meinungen der EMMA-Leserinnen und Leser gehen da bisher schwer auseinander …Und was sagt ihr dazu?

Für Louise Hartung war es Liebe …

Sie begegneten sich erstmals 1953 in Berlin: Louise Hartung, die einst kosmopolitische Sängerin und spätere Bildungsexpertin, und Astrid Lindgren, die schwedische Autorin auf dem Weg zum Weltruhm. Für Hartung war es Liebe auf den ersten Blick – für Lindgren war es Interesse auf den ersten Blick.

Königin Kristine von Schweden

Die schwedische Königin war in Reinkultur das, was die Psychologie heute eine „Vatertochter“ nennt. Sie wurde irrtümlich zunächst für einen Jungen gehalten, sodann vom Vater auch als Tochter respektiert und erzogen.

Die Vagina-Monologe, letzter Akt

EMMA November/Dezember 2004 Was nur wird aus Carrie, Samantha, Miranda und Charlotte nach der zwölften Folge der letzten Staffel? Keine Sorge, Sex-and-the-City-Süchtigen kann geholfen werden. Die Popsängerin und Sitcom-Autorin Kathy Lette verrät uns die Fortsetzung – bis zum bittersüßen Ende. Dank Leuten wie

Beauvoir und die Frauen

Nach Beauvoirs "Kriegstabebuch" erscheinen jetzt die "Memoiren" einer ihrer ehemaligen Liebhaberinnnen. Was Beauvoir lange verschwieg, ist jetzt öffentlich: Ihre Liebesbeziehungen mit Frauen.

Abla

Abla heißt Schwester. Die Istanbuler Journalistin Duygu Asena, 46, ist die prominenteste „abla“ der türkischen Feministinnen. Ihr Buch „Die Frau hat keinen Namen“ ist „Der kleine Unterschied“ auf türkisch: Ein Bestseller, über Sex und Emanzipation, inzwischen in der Türkei als „jugendgefährdend“
Mehr zum Thema