Frauenhass

Anzeige

Artikel zum Thema

Horvilleur: Die Rabbinerin

Sie ist eine von dreien in Frankreich – und Feministin. Ihr Thema: Die Parallelen zwischen Frauen- und Judenhass. Es geht um "verunsicherte Männlichkeit". Gleichzeitig ist Horvilleur eine scharfe Kritikerin der so genannten Identitätspolitik - der sie furchtlose Debatten und Vielstimmigkeit entgegensetzt.

Konzert für Frauenhäuser

Sie heißt Antilopen Gang und rappt nicht nur gegen Sexismus und Frauenhass - sie macht sogar Benefizkonzerte für Frauenhäuser. Wer ist diese Gang? Zudem bezieht das Trio immer wieder mutig Stellung gegen die Deutschrap-Szene, die sich aktuell über die #unhatewomen-Kampagne das Maul zerreißt.

Madeleine Alizadeh - Die Bloggerin

Als Modebloggerin wurde sie bekannt. Heute kämpft sie für Frauen, Tierrechte und gegen den Klimawandel. Warum tut sie das?

Kampusch: Der Hass auf sie

Woher kommt dieser Hass auf die Frau, die sich selber aus dem Keller-Verlies befreite? Nimmt man ihr übel, dass sie nicht endlich verschwindet? Corinna Milborn, ihre Biografin, hat den Verdacht, dass viele wollen, dass das Opfer unsichtbar bleibt. Aber Kampusch ist selbstbewusst und hat gerade ein Buch geschrieben.

Frauenhass im Netz? Gibt’s nicht!

Das meint offenbar das Justizministerium. Im neuen Gesetzentwurf, der „Hatespeech“ im Internet eindämmen soll, kommen Frauen jedenfalls nicht vor. Mal wieder. Dabei sind Frauen die mit am meisten beleidigte und bedrohte Menschengruppe. EMMA fordert seit Jahrzehnten, Frauenhass als politische Kategorie einzuführen.

Frauenhass bei Rossmann

„Iss ne Suppe, Puppe!“ Im Ernst? Als die Frauenrechtlerin Inge Bell die Drogeriekette Rossmann auf ihre sexistische Werbung hinwies, entlud sich blanker Frauenhass im Netz. Inge Bell reagiert nun mit einem offenen Brief an die Konzernleitung. Und mit einer Anzeige gegen die Hasskommentatoren.
Mehr zum Thema