Frauennetzwerk

Anzeige

Artikel zum Thema

Die RocketWomen

Neil Armstrong setzte am 21. Juli 1969 als erster Mensch den Fuß auf den Mond. Das ist auch das Verdienst dieser genialen Frauen. Die frühen Raketentechnikerinnen und NASA-Mathematikerinnen brachten die USA im Weltraum-Rennen auf Kurs und waren lange vergessen. In der aktuellen EMMA steht ihre Geschichte.

Pop: power to the women!

Wir treffen uns auf der c/o pop in Köln. Das Panel „Power to the women“ findet in einem Nebenraum statt. Aber die Botschaft von Desiree Vach aus Berlin (li) und Vanessa Reed aus London ist zentral. Und sie kommt nicht von irgendwem.

Mit roten Taschen für gleichen Lohn

Sie kämpfen gegen das Ehegattensplitting und für geteilte Elternzeit. Und sie haben den „Equal Pay Day“ aus den USA nach Deutschland gebracht: die Business Professional Women.

Die besten Schwestern verbessern die Welt

Als sie sich 1921 im kalifornischen Oakland gründeten, wollten sie „das Beste für Frauen“. Heute sind die Soroptimistinnen das weltweit größte Netzwerk für berufstätige Frauen.

Frauennetzwerke: Girls, Girls, Girls!

Es gibt nicht nur Lions und Rotarier, sondern auch Zonta, Soroptimists und Business Professional Women. EMMA stellt Netzwerke für berufstätige Frauen vor. Sie wollen nicht nur networken, sondern die Welt für Mädchen und Frauen verbessern. Sie haben berühmte Mitglieder wie Amelia Earhart - und eine stolze Geschichte.

Women in Tech

Google, Amazon, Apple, HP – Silicon Valley ist fest in Männerhand. Allerdings wird der Griff langsam lockerer. Die Branche hat erkannt, dass Frauen die Unternehmen erfolgreicher machen und dass All-Boys-Clubs seit #MeToo nicht mehr so gut ankommen.
Mehr zum Thema