Gangsta-Rap

Anzeige

Artikel zum Thema

Kunstfreiheit oder Hasspropaganda?

Es ist vollbracht: EMMA hat den „Sexist Man Alive Award“ 2019 an Kollegah übergeben. Symbolisch versteht sich - der Ausgezeichnete hat gekniffen. PolitikerInnen und BürgerInnen setzten am Dienstagabend in Köln ein Zeichen gegen den Hassrapper und demonstrierten vorm E-Werk.

Kollegah-Konzert: Köln ist empört!

Rastatt hat es vorgemacht, jetzt zeigt Köln Flagge. Keine sexistischen und antisemitischen Rapper in unserer Stadt! Das fordern PolitikerInnen und BürgerInnen. Nachdem EMMA Kollegah zum „Sexist Man Alive“ für 2019 ausgerufen hatte, schlagen die Wellen hoch. Wird das E-Werk das Konzert am 12.11. absagen?

Kollegah: The Sexist Man Alive 2019

Es war gar nicht so einfach für die EMMA-Jury, den Würdigsten herauszufinden. Da drängelten sich die Anwärter. Doch einer ragte klar aus der Menge heraus mit seinem enthemmten Sexismus, Antisemitismus und Islamismus: Der neue EMMA-Award "Sexist Man Alive" geht 2019 an den Rapper Kollegah!

„Zwei Huren in jedem Arm“

Beim antirassistischen Soli-Konzert in Chemnitz kamen Zehntausende zusammen, um ein Zeichen gegen Hass und Gewalt zu setzen. Der Frauenhass ­und Sexismus mancher Bands war leider kein Thema.

Alice Schwarzer antwortet Bushido

Kein Text auf EMMAonline bzw. aliceschwarzer.de wurde so oft geklickt, wie dieser Offene Brief vom 8. Februar 2010 an Bushido. Vor allem junge Männer jubelten Alice Schwarzer zu. Sie haben die Schnauze voll von dieser Art Machogehabe und Gewaltinszenierung.