Gewalt

Oprah: „Die Zeit der Täter ist vorbei!“

Bei den Golden Globes rührte Oprah Winfrey ihre Kolleginnen mit ihrer kämpferischen Rede zu Tränen. Gemeinsam haben sie die Initiative „Time’s up“ gegründet. 13 Millionen Dollar haben die Schauspielerinnen schon gesammelt, um Frauen im ganzen Land bei ihrer Gegenwehr gegen sexuelle Gewalt zu unterstützen.

Die neue Schamlosigkeit

Warum haben sie nicht schon früher geredet? Oder: Sie tun es ja freiwillig! So und ähnlich klingen die Urteile über Frauen, die lange warten, bis sie sagen, dass sie Opfer sexueller Erniedrigung oder Gewalt geworden sind. Oder über Frauen, die sich „freiwillig“ dem herabwürdigenden, taxierenden Blick aussetzen.

Antisemitismus & Islamismus

Zwischen beidem gibt es einen Zusammenhang, finden Elisabeth Badinter und Alice Schwarzer. Ein Gespräch in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Die Französin und die Deutsche sind seit Jahren befreundet. EMMA veröffentlichte 1991 als erste hierzulande Badinters Kommentar gegen das Kopftuch an Schulen.

Der Mut der arabischen Frauen!

Eine junge Jordanierin hat in der Sendung „Shababtalk“ öffentlich über sexuelle Gewalt gesprochen. Die Reaktionen darauf im Studio waren erstaunlich. Die Konsequenzen der sexuellen Gewalt tragen allzu häufig die arabischen Frauen selbst – bis hin zum Tod. Aber sie wollen das nicht mehr hinnehmen.

Elisabeth Badinter: Darum schweigen alle!

„Am Anfang dachte ich, es sei eine Fake News – so ungeheuerlich war die Folterung und Ermordung von Sarah Halimi", sagt die französische Philosophin. Und kritisiert scharf das mediale und politische Schweigen.

Alle wussten bescheid. Und jetzt?

30 Jahre lang sexuelle Gewalt - jetzt ist es raus. Seine Frau Georgina Chapman (Foto re) hat sich getrennt. Da kommt Hoffnung auf. Denn wenn so ein Gigant in Hollywood über seine sexuellen Verbrechen fallen kann, dann kann das in Zukunft jeder Mann.
Mehr zum Thema

Neue Kommentare

ModernTimes22. Februar 2018

Abtreibung: Weg mit § 219a!

Denn sonst gibt es wieder Diskussionen, wo anbieten endet und anpreisen anfängt…

ModernTimes22. Februar 2018

Berlinale: Wir sind keine Puppen!

@ benutzERfrank Niemand möchte strenge Kleider/und Modevorschriften als neue fe…

Sissi22. Februar 2018

Susanne Preusker ist tot

Ich glaube auch nicht an Zufälle. Deshalb hatte Frau Preusker aber nicht selber…

benutzERfrank22. Februar 2018

Berlinale: Wir sind keine Puppen!

Wir wissen es ja aus der Geschichte des Feminismus, ja der Menschheitsgeschichte…

benutzERfrank22. Februar 2018

Berlinale: Wir sind keine Puppen!

"Männer sehen aus wie Menschen, Frauen sehen aus wie Stoffsäcke bzw. wie Barbi…

Emma Ausgaben

Forschen!

Für deine Arbeit oder zum Vergnügen.

Der FrauenMediaTurm

Der FrauenMediaTurm (FMT) ist ein Informationszentrum zur Geschichte der Emanzipation, ein Hort des lebendigen Gedächtnisses. Ohne Geschichte keine Zukunft. Die Bestände sind digital erschlossen und auf mehreren Wegen recherchierbar.

Der EMMA-Lesesaal

Alle EMMA-Ausgaben, von 1977 bis 2012, können gratis gelesen werden: im digitalen EMMA-Lesesaal. Ein Pionierprojekt von EMMA in Kooperation mit dem Hochschulbibliothekszentrum NRW und dem FrauenMediaTurm.
Zum EMMA-Lesesaal.