Gewalt gegen Frauen

Das ist hier ja wie zu Hause!

Sie flüchtete 2008 von Pakistan nach Deutschland. Die Journalistin und Frauenrechtlerin Meera Jamal war von Islamisten mit dem Tode bedroht worden. Heute wundert sie sich, dass genau diese Leute, die sie bedroht haben, auch hierzulande Gewalt predigen dürfen.

Die öffentliche Hinrichtung der Kader K.

Es ist ein Wunder, dass sie überlebt hat. Und ein noch größeres Wunder, dass ihre Widerstandskraft nicht gebrochen ist. Er hatte wirklich alles versucht, sie zu erniedrigen. Und zu vernichten.

Geflüchtete: Lasst uns reden!

In Flüchtlingsunterkünften grassiert Gewalt gegen Frauen, oft durch die eigenen Ehemänner. Efraj Ahmed und Shiva Moghaddam helfen den Frauen, sich zu schützen und ein eigenständiges Leben zu führen.

Tariq Ramadan: Der Bruder

Ein Weinstein-Skandal erschüttert die islamische Welt. Der selbsternannte „Reformsalafist“ Tariq Ramadan soll in Frankreich mehrere Frauen vergewaltigt haben. Ramadan ist DER Islamo-Star in Europa. Jugendliche in den Vorstädten hängen ebenso an seinen Lippen wie linke Intellektuelle. Sein Einfluss ist groß.

Der Basti: Eine Kopfwäsche!

52 Prozent der Frauenstimmen für 0 Prozent Frauenpolitik. Autorin Gertraud Klemm kann es nicht fassen. Da können die Österreicherinnen ja gleich ihr Wahlrecht abgeben, findet sie.

„Sie ist doch auch ein Mensch!“

Die Morde an über tausend indigenen Mädchen und Frauen wurden jahrzehntelang geleugnet. EMMA hat die Frauen getroffen, die für Aufklärung kämpfen.
Mehr zum Thema

Neue Kommentare

Emma Ausgaben

Forschen!

Hier kannst du recherchieren. Für deine Arbeit oder zum Vergnügen.

Der FrauenMediaTurm

Der FrauenMediaTurm (FMT) ist ein Informationszentrum zur Geschichte der Emanzipation, ein Hort des lebendigen Gedächtnisses. Ohne Geschichte keine Zukunft. Die Bestände sind digital erschlossen und auf mehreren Wegen recherchierbar.

Der EMMA-Lesesaal

Alle EMMA-Ausgaben, von 1977 bis 2012, können gratis gelesen werden: im digitalen EMMA-Lesesaal. Ein Pionierprojekt von EMMA in Kooperation mit dem Hochschulbibliothekszentrum NRW und dem FrauenMediaTurm.
Zum EMMA-Lesesaal.