Gewalt gegen Frauen

Tariq Ramadan: Der Bruder

Ein Weinstein-Skandal erschüttert die islamische Welt. Der selbsternannte „Reformsalafist“ Tariq Ramadan soll in Frankreich mehrere Frauen vergewaltigt haben. Ramadan ist DER Islamo-Star in Europa. Jugendliche in den Vorstädten hängen ebenso an seinen Lippen wie linke Intellektuelle. Sein Einfluss ist groß.

Österreich: Die Wahl der Frauen

… dann gebt doch gleich euer Wahlrecht zurück! Gertraud Klemm kann es nicht fassen.

„Sie ist doch auch ein Mensch!“

Die Morde an über tausend indigenen Mädchen und Frauen wurden jahrzehntelang geleugnet. EMMA hat die Frauen getroffen, die für Aufklärung kämpfen.

Das Schweigen brechen!

Der Tag gegen Gewalt fällt dieses Jahr in die Wochen gegen Gewalt. Kein Wunder: Das Problem ist epidemisch, auch in Deutschland. Im Land der Kanzlerin sind die Frauen bisher noch bemerkenswert still im internationalen Aufschrei gegen die Männergewalt.

„Tariq Ramadan hat mir mit dem Tode gedroht“

Das sagt die Muslimin Henda Ayari, die den schillernden Islamgelehrten und Muslimbruder der Vergewaltigung beschuldigt. Hier ihre Geschichte. Ayari, die erste, die Ramadan beschuldigte (weitere folgten gerade), hat ihre Geschichte der französischen Frauenzeitschrift ELLE erzählt. Es ist die Geschichte vieler Opfer.

Tariq Ramadan: ein Vergewaltiger?

Ein Weinstein-Skandal erschüttert die islamische Welt: Der „Reform-Salafist“ und Muslimbruder Ramadan soll mehrere Frauen brutal vergewaltigt haben. Ramadan unterrichtet an Universitäten und ist Mitglied mehrerer EU-Kommissionen für „islamisches Recht und Ethik“ sowie den „Dialog mit Muslimen“.
Mehr zum Thema

Neue Kommentare

ModernTimes22. Februar 2018

Abtreibung: Weg mit § 219a!

Denn sonst gibt es wieder Diskussionen, wo anbieten endet und anpreisen anfängt…

ModernTimes22. Februar 2018

Berlinale: Wir sind keine Puppen!

@ benutzERfrank Niemand möchte strenge Kleider/und Modevorschriften als neue fe…

Sissi22. Februar 2018

Susanne Preusker ist tot

Ich glaube auch nicht an Zufälle. Deshalb hatte Frau Preusker aber nicht selber…

benutzERfrank22. Februar 2018

Berlinale: Wir sind keine Puppen!

Wir wissen es ja aus der Geschichte des Feminismus, ja der Menschheitsgeschichte…

benutzERfrank22. Februar 2018

Berlinale: Wir sind keine Puppen!

"Männer sehen aus wie Menschen, Frauen sehen aus wie Stoffsäcke bzw. wie Barbi…

Emma Ausgaben

Forschen!

Für deine Arbeit oder zum Vergnügen.

Der FrauenMediaTurm

Der FrauenMediaTurm (FMT) ist ein Informationszentrum zur Geschichte der Emanzipation, ein Hort des lebendigen Gedächtnisses. Ohne Geschichte keine Zukunft. Die Bestände sind digital erschlossen und auf mehreren Wegen recherchierbar.

Der EMMA-Lesesaal

Alle EMMA-Ausgaben, von 1977 bis 2012, können gratis gelesen werden: im digitalen EMMA-Lesesaal. Ein Pionierprojekt von EMMA in Kooperation mit dem Hochschulbibliothekszentrum NRW und dem FrauenMediaTurm.
Zum EMMA-Lesesaal.