Holocaust

Anzeige

Artikel zum Thema

Ein neuer Antisemitismus

Zum alten, in Deutschland weitgehend vertriebenen, Judenhass kommt nun ein neuer hinzu: im Namen der Kritik an Israel. Am 9. November jährt sich zum 85. mal die „Kristallnacht“. Ein passender Anlass, genau hinzusehen und den Anfängen zu wehren.

Auschwitz entkommen

„Ich will mir nicht den Rest meines Lebens von Hitler diktieren lassen“, sagt die 94-Jährige Renate Lasker-Harpprecht, die Auschwitz überlebt hat. Alice Schwarzer hat mit ihr gesprochen: über Judenhass und unzerstörbare Lebensfreude.

Anita Lasker-Wallfisch erinnert uns

Die 92-jährige Überlebende von Auschwitz hat vor dem Bundestag darüber gesprochen, was das für sie bis heute bedeutet. Und für uns. Im Jahr 1994 kehrte die Überlebende zum ersten Mal zurück nach Deutschland. Nach 50 Jahren. Seither schreibt und redet sie über das so lange Unsagbare.

Barbara Sukowa: Klug, gefühlvoll, verletzt

Es ist Margarethe von Trottas 25. Film – und vielleicht ihr bester. Mit „Hannah Arendt“ hat die Autorenfilmerin sich nicht nur an eine der großen Denkerinnen des 20. Jahrhunderts gewagt, sondern auch an ein im 21. Jahrhundert weiterhin aktuelles Problem.

Sie hat alles überlebt: Lenka Reinerová

Lenka Reinerová, die deutsch schreibende Jüdin in Prag, hat die Nazis und die Stalinisten überlebt - aber nie die Lebensfreude verloren. Seit Wochen klettern die Bauarbeiter hoch oben auf dem Stahlgerüst des gläsernen Büropalastes herum. Zu ihren Füßen verlaufen die Straßenbahnschienen, über die im

Charlotte Knobloch: Knobloch ist gewählt

Sie ist die letzte Überlebende an der Spitze des 'Zentralrates der Juden in Deutschland' – und sie kennt die Schatten- und Lichtseiten ihres Vaterlandes. Einstimmig hat das Präsidium des Zentralrats der Juden in Deutschland die Münchnerin zur Nachfolgerin von Paul Spiegel gewählt, und damit zur ersten Frau in
Mehr zum Thema