Kanzlerin Merkel

Anzeige

Artikel zum Thema

Statement für Die Welt: Frau Merkel ist ein Alien

Das nachfolgende Statement hat Alice Schwarzer der Tageszeitung "Die Welt" gegeben: Ein Blick in die Nachrichtensendungen zeigt: Frau Merkel ist ein Alien. Nicht etwa, weil ihre Politik so anders wäre. Nein. Denn zum Beispiel hat die Union 1991 den ersten Irakkrieg auch nicht mitgemacht, dafür hat Rotgrün den nach 1945

Gegendarstellungen in der taz

Taz-LeserInnen wird vielleicht nicht entgangen sein, dass in letzter Zeit zwei Gegendarstellungen von mir in der taz erschienen sind – und das waren vermutlich auch nicht die letzten. Es ist zum ersten Mal in meinem an Verleumdungen reichen Leben, dass ich wg. der Veröffentlichung falscher Fakten Gegendarstellungen

Weihnachtsbesuch von Kindern

Wie immer über die Feiertage wird EMMA in Urlaub sein (und ab dem 5. Januar wieder im Einsatz). Für mich heißt das: Endlich wieder ein paar ruhige Tage auf dem Land! In meinem Dorf hat sich in den letzten Jahren eine vergnügliche, aber auch herausfordernde Tradition

Neujahrswünsche

Während ich diese Zeilen schreibe, blicke ich durch das Fenster auf eine blasse Wintersonne und zwei Eichhörnchen, die betont geschäftig die von mir unter die Linde gelegten Walnüsse abgreifen. Ich lasse das neue Jahr also in Ruhe angehen. Hektik war im letzten Jahr genug. Ich hoffe, ihr habt Spass an der aktuellen EMMA.

Wahlplakate

Es ist die hehre Zeit der Wahlplakate. Und die sind oft aufschlussreicher, als es den KandidatInnen lieb sein kann. Mein Lieblingsplakat ist zurzeit Westerwelle. Der FDP-Vorsitzende im Kreis unscharf fotografierter Frauen, die alle ihre begeisterten Blicke auf ihn richten. Er wiederum blickt uns an und ist der einzige

Die Quotenfrau Nr. 1 ist Kanzlerin Merkel!

Keine Frage: Eine stolze Frau kann eigentlich nur gegen die Quote sein! ICH schaffe es auch so. ICH habe keine Lust, an der hart erarbeiteten Spitze neben „staatlich geförderten Quotenfrauen“ zu landen. ICH finde, die anderen Frauen sollen sich einfach auch mehr anstrengen. Darauf baut die Titelgeschichte von
Mehr zum Thema