Kirche

Zu emanzipierte Heilige!

Heilige Frauen, wie hier Katharina, sind fromm, demütig und folgsam. Oder? Eben nicht! Sie sind meist unangepasst und rebellisch. Echte Vorbilder. Sie waren in der Frühzeit des Christentums junge Frauen in einer verfolgten Minderheit. Und den herrschenden Männern ein Dorn im Auge.

Katholikinnen: Gar nicht so fromm

Die kfd sucht auf dem katholischen Kirchentag in Münster Gott auch „zwischen den Kochtöpfen“. Christiane Florin schlägt was anderes vor: Weiberaufstand! Denn ohne Frauen, die Mehrheit der katholischen Ehrenamtlichen, würde der Kirchenbetrieb zusammenbrechen. Warum sollten sie nicht auch Priester werden?

Protestantinnen gegen Prostitution

Die Landessynode Württemberg hat sich für ein Sexkaufverbot nach Schwedischem Modell ausgesprochen. Das ist Angelika Klingel (Foto) zu verdanken. Sie wollte die unkritische Haltung einiger Kirchenvertreter nicht länger hinnehmen – und handelte. Das wird Folgen haben, nicht nur in Baden-Württemberg.

Der Papst: Er hat es wieder getan!

Die Diakoninnen-Weihe wäre ein erster Schritt ins Frauenpriesteramt. Papst Franziskus hat verkündet, man solle doch mal darüber diskutieren, über die Diakoninnen. Die Vorfreude bei seinen Schäfchen ist schon gewaltig.

Tabuthema auf Katholikentag: Diakoninnen

Der Katholikentag in Leipzig hat begonnen. Es ist der 100.! Da kommt die Anregung von Papst Franziskus gerade recht: Wie wär’s mit Diakoninnen? Seit langem scharren engagierte Katholikinnen vor dem Altar mit den Füßen: Sie wollen endlich raus aus der Besenkammer und ran an den Altar.

Attenzione: Frauen stürmen den Männerclub

Die Grundfesten der Männerkirche wanken - die Frauen stehen vor den Portalen und rufen: Wir wollen da rein! Wie weit sie bisher gekommen sind. Theologieprofessorin Heimerl erzählt den weiten Weg der frommen Frauen - denen ab sofort auch die Füße gewaschen werden dürfen, dekretierte Papst Franziskus.
Mehr zum Thema

Anzeige