Kriminalliteratur

Anzeige

Artikel zum Thema

Agatha Christie: Die Krimi-Queen

Sie schuf die kultige Miss Marple, begeisterte sich für Archäologie und war entsetzlich schüchtern. Eine neue Biografie erzählt ihre Geschichte. Mehr als zwei Milliarden Bücher hat Agatha Christie verkauft. Dabei wollte sie angeblich nie professionelle Autorin werden. Das ist gründlich schiefgegangen.

Fred Vargas: Fred Vargas über ihr Leben

Ihre Krimis schreibt sie innerhalb von drei Wochen. Doch was macht sie mit den restlichen 49 Wochen im Jahr? Erstaunliches, noch erstaunlicher als das, was ihre Figuren so anstellen.

Doris Gercke: Besuch bei Bella-Doris

EMMA März/April 2002 Doris Gercke lebt in Hamburg und ist die Erfinderin von Bella Block. Sie sieht gar nicht so aus – oder doch? Kollegin und Krimi-Drehbuch-Autorin Cornelia Filter besuchte sie. "Morgen fange ich an!" versichert sie – nicht mir, sondern sich selbst –, während sie eine filterlose

Noomi Rapace: Die Punk-Rächerin

Die Darstellerin von Lisbeth Salander, Larssons Punk-Rächerin, ist im wahren Leben natürlich ganz anders – aber hat sich mächtig Gedanken über die Rolle gemacht. Das Erstaunliche ist, dass die 30-jährige Schwedin in der Rolle der 24-jährigen Ermittlerin Lisbeth Salander nicht wirklich kompliziert scheint,

Krimiliteratur: Ein Leben für die Gerechtigkeit

EMMA Juli/August 2008 Stieg Larsson kämpfte gegen Neonazis und Frauenhass. Und er schuf die schrägste Protagonistin, die die Krimiliteratur je gesehen hat. Natürlich ist Mikael Blomkvist – Spitzname: Kalle – das alter ego seines Erfinders Stieg Larsson. Blomkvist ist Journalist, etwas eigenbrötlerischer

Russische Autorinnen: Im Osten nichts Neues?

EMMA September/Oktober 2003 Das ewige Leiden. Das große Herz. Die russischen Autorinnen sind die einzigen, die vom realen Leben erzählen, sagt die Aspekte-Autorin Christine Daum. Ein tiefer Blick in russische Frauen- und Männerseelen. In Russland haben Bücher Erfolg, die von Krankheit, Tod und
Mehr zum Thema