Kulturrelativismus

Anzeige

Artikel zum Thema

Iran: "Die Frauen haben genug!"

Als kleines Mädchen hat sie in ihrem Heimatdorf Ghomikola im Nordiran für die gleichen Rechte wie ihr Bruder gekämpft. Im Londoner Exil hat sie die Facebook-Initiative gestartet, die seit 2014 als Plattform der Proteste von Iranerinnen gilt: „My Stealthy Freedom“. Die Rede ist von Masih Alinejad. EMMA hat mit ihr gesprochen.

Die Verantwortung der KulturrelativistInnen

So wird islamistische Propaganda leicht gemacht.

Für Integration - gegen Islamismus!

Silvester habe ich in Algier gefeiert. In meiner algerischen Familie. Wir haben bis nachts um vier getanzt, nach arabischen wie westlichen Klängen. Auf der algerischen Seite: Meine Kollegin Djamila, ihre Schwester Zohra (li) mit ihrem Ehemann, deren Töchter Mounia und Sara sowie der tiefgläubige, lebenslustige Neffe Ganoud.

Das Ende des Frauseins?

Koschka Linkerhand ist in Leipzig aufgewachsen und hat dort Philosophie und Germanistik studiert. Sie klagt: Die feministische Identitätspolitik, wie sie heute in den Queer-Studies gelehrt wird, hat die Frauen schlicht abgeschafft.

Schwarzer über Merkel: Das Versagen

Sie wird nicht nur mir fehlen. Denn sie hat Geschichte geschrieben. Frauengeschichte. Und dennoch bin ich seit Jahren verzweifelt über sie. Über den einen blinden Fleck bei ihr. Bis heute spricht Angela Merkel von „Religionsfreiheit“, wenn es Probleme mit dem politisierten Islam gibt.

Die Strippenzieher der Burka-Offensive

Schon 2014 gab es in Deutschland die ersten Burka-Offensiven. In Frankreich hatte es schon ein paar Jahre früher begonnen. Mit starken Hintermännern. In Deutschland wird jeder einzelnen Schule immer wieder der Konflikt wg. Kopftuch & Burka zugemutet. Wann will die Politik endlich ein Machtwort sprechen.
Mehr zum Thema