Männerbund

Der arme Seehofer!

Nun nehmen ihn alle in den Schwitzkasten. Nur weil er sich stolz mit seiner neuen Führungsmannschaft präsentiert hat: acht Männer. Und er. Wer sonst?! Die Maderln haben eben zuhause zu tun, die haben kaum Zeit, in Berlin Karriere zu machen. Und außerdem haben sie ihn schon in München genervt, die Weibsbilder.

Bibiana Steinhaus: Nie mehr zweite Liga!

Geschafft! Als erste Frau der Fußballgeschichte wird Bibiana Steinhaus in der Männer-Bundesliga pfeifen. Bis dahin war es ein harter Kampf. Denn lange hatte der DFB der zweifachen Weltschiedsrichterin die rote Karte gezeigt - trotz bester Beurteilungen. Doch jetzt führte an der 1,81 Meter-Hünin kein Weg mehr vorbei.

Sexismus im Heer: von der Leyen entlässt Chefausbilder

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen greift durch: Sie hat den Chefausbilder der Bundeswehr entlassen, weil der nicht hart genug gegen sexistische Übergriffe vorging und Meldungen von SoldatInnen verschleppte. Erst vor kurzem hatte die Ministerin mit einem Offenen Brief für Furore gesorgt.

Frauke Petry: War’s das jetzt?

In einer Video-Botschaft spricht Frauke Petry aus, was ohnehin schon alle ahnten: Sie wird bei der Bundestagswahl nicht als Spitzenkandidatin antreten. Eine Emanze in der rückwärtsgewandten, männerbündischen AfD – das konnte ja nicht gut gehen: „Eine von beiden muss gehen“ schrieb EMMA schon im Dezember.

Wir sind verzweifelt!

Drei US-Feministinnen über Hillarys Niederlage: Michelle Goldberg, Lena Dunham und Toni Morrison.

Stefanie Sargnagel, Burschin

Sie wurde bekannt mit abgründigen Blogs über ihren Callcenter-Job und ihren Körper. Jüngst gründete sie in Wien die bitterböse „Burschenschaft Hysteria“. Die trug kürzlich feierlich das Patriarchat zu Grabe. Männer durften auch am Trauermarsch teilnehmen – aber nur verschleiert und in Begleitung einer Frau.
Mehr zum Thema

Anzeige