Männergewalt

Anzeige

Artikel zum Thema

Alle zweieinhalb Tage!

Eine Welle der Gewalt gegen Frauen schwappt durch Deutschland: Mittlerweile stirbt alle zweieinhalb Tage eine Frau durch die Gewalt ihres Mannes! Am „Orange Day“ am 25. November, dem „Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen“ bekennen Länder, Städte und Kommunen Farbe gegen Männergewalt. Das reicht nicht.

Schweiz: Forensic Nurses

Wer glaubt, dass Frauen, die nach einer Vergewaltigung in die Notaufnahme kommen, dort angemessen betreut werden, irrt. In der Schweiz läuft das anders. Dort gibt es Forensic Nurses. Sie leisten psychologische Hilfe und sichern Spuren für die Rechtsmedizin. Und sie haben eine Botschaft für Täter.

Starker Mann gesucht

Im Corona-Lockdown Von ihm träumte Antje Joel – bis er zum ersten Mal zuschlug. Es dauerte lange, bis sie begriff, was da passierte - und sich trennte. In ihrem Buch "Prügel" erzählt sie ihre Geschichte. Und sie analysiert, warum sie die Schläge so lange erduldete.

Männergewalt: Hilfe im Supermarkt

Geschlagene Frauen finden jetzt in 26.000 Supermarkt-Filialen Informationen über Hilfsangebote. Initiiert hat die Aktion Frauenministerin Franziska Giffey, denn in Corona-Zeiten steigt die Gewalt in den Familien in Deutschland und weltweit. Mehr über die "Pandemie Männergewalt" in der neuen EMMA.

Männer können sich ändern!

Geschlagene Frauen müssen nicht immer fliehen. Auch schlagende Männer können sich ändern. EMMA sprach mit drei Männern, die geschlagen haben und ehrlich über ihre Motive reden. Und mit zwei Männertherapeuten für "reuige" Männer, die erzählen, wie sie es schaffen, dass diese Männer sich wirklich ändern.

Pandemie Männergewalt

Männergewalt ist noch viel gefährlicher als Corona – und fordert ein Vielfaches an Opfern. Die Corona-Krise zeigt nur zugespitzt, was alltäglich los ist in der häuslichen Quarantäne von Frauen und Kindern.
Mehr zum Thema