Medien

Anzeige

Artikel zum Thema

„Irregeleitete Männlichkeit“

Der Kriminologe Christian Pfeiffer sieht junge Männer in einer tiefen Leistungskrise. Der Grund: Ihre Spielsucht am Computer. Die Folgen: Frauen- und Fremdenhass. Die Regierung will den so genannten E-Sport auch noch mit 250 Millionen Euro fördern und ihm Gemeinnützigkeit verleihen. Sportvereine schlagen Alarm. Da läuft was falsch.

Die junge Frau - eine Begegnung

Alice Schwarzer hat "die junge Frau" getroffen. Nicht irgendeine, sondern eine bestimmte Art junger Frauen im Showgeschäft. Und da ist ihr etwas aufgefallen. Nämlich, dass diese jungen Frauen in allen Farben den "alten weißen Mann" nun nicht mehr nur privat, sondern auch beruflich schmücken. War das so gedacht?

Frauen ab 35: Im Bermuda-Dreieck

Während im Leben ältere Frauen präsent sind, sind sie auf der Leinwand zunehmend unsichtbar. Bis 35 haben die Geschlechter etwa gleich viele Hauptrollen, von da an geht’s bergab. Elisabeth Prommer und Christine Linke über die Auslöschung älterer Frauen im Fernsehen - und welche Bedeutung das für unsere Gesellschaft hat.

Kampusch: Der Hass auf sie

Woher kommt dieser Hass auf die Frau, die sich selber aus dem Keller-Verlies befreite? Nimmt man ihr übel, dass sie nicht endlich verschwindet? Corinna Milborn, ihre Biografin, hat den Verdacht, dass viele wollen, dass das Opfer unsichtbar bleibt. Aber Kampusch ist selbstbewusst und hat gerade ein Buch geschrieben.

Prostitution: Skandal in der Schweiz

Salomé Balthus betreibt einen “Escortservice”. Starmoderator Schawinski fragte sie, ob auch sie Missbrauch in ihrer Kindheit erlebt habe. Da kam es zum Eklat. Unter dem Pseudonym schrieb das "Kanarienvögelchen” bisher in der "Welt". Damit ist jetzt Schluss. Balthus' Pro-Prostitutionsfreundinnen wittern ein sexistisches Komplott.

Gabriele Möller-Hasenbeck: Geht’s noch?!

Der Skandal ist nicht die Frau auf der Bühne, die sich über die Scherze in Sachen Doppelnamen nicht totlachen konnte. Der Skandal ist die Karnevalsgesellschaft und der WDR. Denn die reagierten so gar nicht komisch. Wo bleibt da der Humor, liebe Kölner?
Mehr zum Thema