Medizin

Anzeige

Artikel zum Thema

Christine Preißmann: Hört zu

Die Diagnose Asperger bekam sie erst mit 27. Heute ist Christine Preißmann Deutschlands bekannteste Autismus-Expertin. In der Pandemie hat sie ihre eigene Praxis für Psychotherapie aufgemacht. Sie weiß aus eigener Erfahrung, warum Autismus gerade bei Mädchen und Frauen oft spät oder gar nicht erkannt wird.

Vasektomie: Verhütung 2.0

Sie dauert zehn Minuten, tut nicht weh und löst ein Problem für Paare, die keine Kinder (mehr) wollen. Warum Männer sich trauen sollten. Ein Urologe erklärt, warum das Gerücht vom kastrierten Kater wirklich nur eins ist – und es an der Zeit ist, dass Männer Verantwortung übernehmen.

Todesursache gebrochenes Herz

Man kann an einem gebrochenem Herzen nicht nur leiden, sondern daran sterben. Nun haben ForscherInnen erstmal ein Medikament gegen das Broken-Heart-Syndrom entdeckt.

Ärztin: Wir müssen aufklären!

Niemand sagt werdenden Müttern die Wahrheit, sie werden regelrecht hintergangen. Sie sollten die Wahl haben zwischen natürlicher Geburt und Kaiserschnitt.

Brustamputation mit 14?

Mit der geplanten Reform der Leitlinien zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen bahnt sich eine Katastrophe an. Behandlungen, „die darauf abzielen, die sexuelle Orientierung oder selbstempfundene geschlechtliche Identität einer Person zu ändern oder zu unterdrücken“, sollen strafbar sein. Also alles gut?

Von Frau zu Mann zu Frau

Irgendwann haben sie gemerkt, dass ihre Entscheidung, ein Transmann zu werden, falsch für sie war. Sie fragen: Warum sind wir nicht beraten worden? Es läuft etwas gewaltig schief in der Transberatung. Auch Mädchen, die nur von der Rolle sind, wird geraten, das Geschlecht zu wechseln. Wer ist schuld?
Mehr zum Thema