Meisterschaften

Anzeige

Artikel zum Thema

Natze und Neid sind (Welt)Spitze!

Es ist ein Triumph für den deutschen Frauenfußball: Nadine Angerer wurde zur Weltfußballerin des Jahres gewählt, Silvia Neid Welttrainerin. Gratulation! Franck Ribéry hingegen ging leer aus. Und Ende der Woche könnte die zweite Niederlage folgen: Womöglich wird der Bayern-Stürmer wegen Verführung Minderjähriger verurteilt.

Editorial von Alice Schwarzer: Grund zur Freude

Manchmal gibt es Grund zur Freude. Diese EMMA-Ausgabe ist so ein Grund. Mir zum Beispiel geht das Herz auf, wenn ich eine strahlende Shirin Ebadi sehe. 24 Jahre lang hat die Iranerin sich nicht einschüchtern lassen - und dafür einen sehr hohen Preis gezahlt. Jetzt erhält sie die höchste

Frau am Steuer - rasend!

Alles dreht sich um Autos & Frauen: Rennfahrerinnen und Pionierinnen, Bangebuchsen und Sportwagenflitzerinnen. Mehr über schnelle Kisten und scharfe Kurven. Obwohl die ersten Frauen am Steuer schon 1901 gesichtet wurde, hat es sehr lange gedauert, bis sich die Mehrheit traut. Warum wohl?

Frauenfussball: Mission Titelverteidigung

Bei der WM in China sorgen unsere Mädels wieder für Furore. Doch nicht nur Professionalität und Ansehen der deutschen Fußballerinnen sind gewachsen, sondern auch die Konkurrenz. Die Bundeskanzlerin hatte lange an ihrer ersten Neujahrsansprache gefeilt, sie wollte Themen wie Arbeitsmarkt, Wirtschaft und die

Sonya Kraus zur Fußball-WM: Ich bin genervt!

Brasilien 2014: Die ganze Welt im WM-Taumel. Außer EMMA-Kolumnistin Sonya Kraus. Der geht der Mackerkönig Fußball schon jetzt gehörig auf die Eierstöcke. „Nur eine Noro-Virus-Epidemie fände ich annähernd ähnlich beschissen!“, schreibt die Mutter von zwei ballverrückten Söhnen.

Frauenfussball: Natze Angerer und ihr Alltag

Eine ganze WM lang hielt Nadine Angerer, die Torfrau der deutschen Fußball-Nationalspielerinnen mit den "Jahrhundertreflexen", jeden Ball - auch beim Finale gegen Brasilien am 30. September in Shanghai. Jetzt pendelt die Heldin wieder zwischen Prenzlauer Berg und Turbine Potsdam. Kathrin Steinbichler besuchte sie.
Mehr zum Thema