Öffentlicher Raum

Anzeige

Artikel zum Thema

Schüler wollen gegen Handschlag klagen

Die Basler Schulbehörde hatte darauf bestanden, dass zwei muslimische Schüler ihrer Lehrerin die Hand geben. Dagegen wollen sie jetzt klagen - gemeinsam mit dem Islamischen Zentralrat Schweiz. Die 14- und 15-jährigen Söhne eines fundamentalistischen Imam hatten ihre Weigerung religiös begründet. Hier ihre Geschichte.

Brauchen wir wieder Frauenabteile?

Mehr Schutz für Frauen – oder Stopp für Männer.

Mozn Hassan: Universelle Probleme

Die ägyptische Frauenrechtlerin Mozn Hassan hat den Alternativen Nobelpreis bekommen. Sie selbst war leider nicht anwesend. Denn die ägyptischen Behörden verweigern ihr seit Wochen die Ausreise. Hier zieht die Trägerin des Alternativen Nobelpreises die Parallele zwischen Tahrir-Platz und Hauptbahnhof. Und sie bezichtigt so manche westliche Feministin der "Komplizenschaft mit dem Patriarchat".

Gewalt gegen Frauen 2.0

Zur üblichen Männergewalt kommt nun noch die Importierte hinzu. Stichworte: Freiburg, Bochum, Hameln. Das liberale Freiburg fordert den Schutz von Flüchtlingen. Und wer schützt die Frauen? In Hameln versucht ein Kurde, seine Frau öffentlich hinzurichten. In Freiburg vergewaltigt und mordet ein 17-jähriger Flüchtling. Unter Deutschen grassiert die Sexualgewalt seit langem. Ist sie steigerbar?

Schwarzer zieht Bilanz: Ein Jahr danach

In den vergangenen Monaten ist die Wahrheit über die Silvester-Nacht Stück für Stück ans Licht gekommen. Aber immer noch nicht ganz. Eines ist inzwischen klar: Auch die Polizei selbst hat in großem Ausmaß versagt.

Manspreading? Ya basta!

Breitbeinig sitzen verboten: Madrid sagt den Breitmachmackern den Kampf an. In Bussen hängen jetzt Verbotsschilder. Initiiert haben das spanische Feministinnen. In Deutschland dürfen Männer sich noch unbescholten breitmachen. Fragt sich nur, wie lange noch. Denn Initiativen wie in Madrid gibt es inzwischen in vielen Städten.
Mehr zum Thema