Prostituiertenorganisation

Anzeige

Artikel zum Thema

Sackgasse: Einstieg: ja - Ausstieg: nein

95 % aller Prostituierten würden aussteigen - wenn sie könnten. Aber die Förderung von Ausstiegshilfen steht nicht im Prostitutionsgesetz. Dafür finanzieren Arbeitsagenturen den Einstieg. Er ist KFZ-Mechaniker, nennen wir ihn Herbert Meier. Vor zwei Monaten hat ihn seine Werkstatt entlassen, seither bekommt er

Ein Besuch bei Domenica

Domenica war über Jahrzehnte der Mythos der "selbstbestimmten Edelhure", weit über St. Pauli hinaus. Zuletzt jobbte sie als Streetworkerin. Sie starb 2009. Alice Schwarzer besuchte sie 1988.

Wo wird das Gewissen abgestellt?

Sabine Constabel (Mi) arbeitet seit über 20 Jahren als Streetworkerin in Stuttgart. Sie hilft, wo sie kann, doch: "Das Grauen steigt." Diesen Text hatte sie auf Anfrage für die taz geschrieben, doch die veröffentlichte ihn nicht. Hier ist er.

Eine Welt ohne Prostitution?

Deutschland ist heute die europäische Drehscheibe des Frauenhandels und Einreiseland für Sextouristen. Gerade beginnt die Politik nachdenklich zu werden. Mein Traum ist die Ächtung und Abschaffung der Prostitution. Nahziel ist die dringend notige Änderung der deutschen Gesetze. Eine Welt ohne Prostitution ist denkbar!

Gegen Prostitution: Die Zeit ist reif

Es ist nicht die erste Kampagne im Leben von EMMA - aber es ist die effektivste. Nur vier Tage nach Erscheinen des "Appells zur Abschaffung der Prostitution" der 90 ErstunterzeichnerInnen war schon die Rede davon, dass die Änderung des Prostitutionsgesetzes Thema sein muss in den Koalitionsverhandlungen.

Prostitution - Diskussion in der Urania

Am 14. November um 20 Uhr ist in der Urania in Berlin die Buchpremiere des EMMA/KiWi-Bandes "Prostitution - ein deutscher Skandal". Zu diesem Anlass wird Alice Schwarzer ein Podiumsgespräch mit Betroffenen und ExpertInnen machen - und eine Diskussion mit dem Publikum. Die Veranstaltung verspricht, lebhaft zu werden.
Mehr zum Thema