Rechtsprechung

Quo vadis, Amerika?

Wohin steuert das mächtigste Land der Welt? Präsident Trump ist kein Zufall und nicht allein: Hinter ihm ­stehen Millionen. Und was wird aus den Frauenrechten?

Editorial: MeToo und der Backlash

Ein Jahr MeToo. Auf einen so großen Fortschritt folgt der Rückschritt auf dem Fuße. Gerade wurde mit einem Urteil eine neue Stufe der Einschüchterung gezündet. Ab jetzt müssen auch GutachterInnen, die mutmaßliche Opfer für glaubwürdig befinden, mit Klagen rechnen. Dafür hat ausgerechnet ein alter Bekannter gesorgt.

Abtreibung: Das zweite Urteil!

Der Richter verweist die gehetzte Ärztin Kristina Hänel an das Verfassungsgericht. Aber wer verweist Papst Franziskus für seine Hassreden in die Schranken? Wird Hänel einen juristischen Sieg erringen – oder kommt ihr die Politik zuvor und schafft den §219a ab? Oder gibt es wieder halbherzige Kompromisse?

1978: Die 1. Sexismus-Klage!

In 42 heißen Sommertagen wurde vor 40 Jahren die von EMMA angezettelte „Stern-Klage“ verhandelt: vor Gericht und vor der ganzen Nation. Alice Schwarzer über einen Prozess, der zwar juristisch verloren ging – aber moralisch gewonnen wurde. Und über die Frage, was seither geschehen ist.

Ein Sieg der Pressefreiheit!

Jörg Kachelmann hatte erneut – und zum wiederholten Mal – versucht, EMMA einen Maulkorb zu verpassen. Das Gericht hat seine Klage abgewiesen. Das Urteil ist ein Paradigmenwechsel. Die drei RichterInnen in Düsseldorf berufen sich auf eine „legitime Meinungsäußerung“ in Zeiten von Vorverurteilungen und #MeToo. – Kachelmann geht nicht in Berufung.

Jens Jessen und das Phantom

Die Männer sind bedroht. Schwer bedroht. Darüber schreibt Jens Jessen zwei ganze Zeit-Seiten. Wir vermuten: Der Mann ist nicht ganz alleine in der Fabelwelt der armen Männer. Was ist denn nur los, Herr Kollege? Warum so aufgebracht? Eine kleine Replik über Behauptungen vs. Fakten.
Mehr zum Thema

Anzeige